Neueste Beiträge

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Dritte Generation / Re: ABE Formula Felgen 16"
« Letzter Beitrag von J.C. Denton am Heute um 02:01 »
Da es sich bei deinem Auto um ein US Fahrzeug handelt und bei den gwünschten Rädern ebenfalls um US-Räder, gibt es kein Teilegutachten und erst recht keine ABE. Änderungen der Rad-Reifen-Kombination sind bei unseren Autos nur durch Einzelgenehmigung per §21 eintragbar. Und das hängt ganz vom Goodwill des Prüfers ab. Es gibt überhaupt keine Unterlagen über die Räder. Ich würde das vorher mit einem Prüfer absprechen, der §21 Abnahmen machen darf (darf nicht jeder!) und ihm ggf. alte Werbeprospekte oder Fahrzeugscheine mit dieser Größe ab Werk aus dem gleichen Modell vorlegen. Manchmal, wenn der Prüfer nen guten Tag hat, Amis gegenüber nicht negativ eingestellt ist und ihm dein Gesicht und deine Art nicht unsymphatisch ist, dann trägt er sowas "auf eigene Verantwortung" ohne offizielle Dokumente ein. Das wird aber immer schwieriger und seltener in Zeiten von Soko Autoposer und den ganzen "Tuning-Experten" der Polizei, die Eintragungen einfach fröhlich anzweifeln können.

Grüße,
Oli
2
Dritte Generation / ABE Formula Felgen 16"
« Letzter Beitrag von KnightRainer am Gestern um 19:58 »
Hallo zusammen,
meine originalen Felgen (7x15 mit 215 65 Reifen) haben starke Gebrauchsspuren.
Daher wollte ich mir neue zulegen und dachte ich hole mir direkt die Formula Felgen in 8x16".
Ich habe ein Firebird V6 und meines Wissens ist dieser nicht mit den 16 Zöllern ausgeliefert worden. Um nun die neuen Felgen legal zu fahren brauche ich eine ABE für die 8x16" und muss sie dann beim Tüv eintragen oder? Wie komme ich an eine ABE und kann ich die neuen Felgen ohne Probleme eintragen lassen?

Vielen Dank für eure Hilfe!
3
Motor / Re: falscher Anlasser...
« Letzter Beitrag von hot-rod am Gestern um 16:49 »
Soderle....

das ganze iss doch einfacher gewesen als gedacht  :thumb:  OPTISCH und nach den Maßangaben des Messschiebers, hätte der Anlasser NICHT gepasst... Aber: er passt  :D  Es iss zwar nur ein Muschihaarbreit Platz zwischen dem Flexplate und dem Anlasserritzel, aber es reicht aus.

4
Dritte Generation / Re: Firebird V6 3.1 hat Aussetzter
« Letzter Beitrag von RedbirdV6 am 16. Apr 21, 14:39 »
Hallo,

na ich vermute das dieses Ventil früher oder später bei jedem hops geht, da bleibt entweder neu kaufen oder die Smogpumpe rauswerfen.

Ich hatte vor einiger Zeit mal eine neue Pumpe gekauft und wenn das schon so original alles da ist, lasse ich es mal drin  :)

Zu dem Funkenflug zwischen Zündkerzensteckern und Motor wollte ich hinzufügen, das nach dem wechsel des Massekabels zwischen Motorblock und Batterie, der Funkenflug nun auch verschwunden ist. Das alte Massekabel sah optisch nicht so schlecht aus aber wer weis wie es unter der Isolierung wirklich war.

Gruß
Norbert
5
Zweite Generation / Re: US Restaurationen - was beachten?
« Letzter Beitrag von Geraider am 16. Apr 21, 11:38 »
Bei RD classics hat immer alles "eine tolle Glanz" und "lauft und fährt gut".   ::)

Pauschal kann niemand sagen ob die "Restaurierung" ordentlich war oder nicht, nur weil sie in den USA gemacht wurde. Ohne das Auto anzusehen ist alles Kaffeesatzlesen, aber ich versuch's mal:

Vermutlich wird die Arbeit nicht die sorgfältigste gewesen sein wenn er nur für den Verkauf gemacht wurde und dann für $12,5k über den Tisch gegangen ist. Mit Spachtelmasse und frischem Lack drüber sieht jeder Schrotthaufen zunächst wie ein Neuwagen aus. Die Detailfotos von bringatrailer lassen da leider auf nichts Gutes hoffen wenn man sich Kanten, Ecken, Spalte, Türzwischenräume usw ansieht... relativ abschreckend für das aufgerufene Geld, aber passt zu RD.
6
Zerlege  einen 91' Pontiac Firebird Trans Am Coupe , die leere Rostfreie Karosserie kann für 800 Fr.-  abgeholt werden .  Oder wenn nur Teile davon gebraucht werden kann ich die auch abschneiden usw.  Weitere Info PN , Gruss Sunshine Driver 
7
Zweite Generation / US Restaurationen - was beachten?
« Letzter Beitrag von Max_V8 am 16. Apr 21, 10:57 »
Hallo zusammen,
Ich habe mal eine Frage zu Restaurationen und Reparaturen die in den USA durchgeführt werden. Wie kann man sowas qualitativ einschätzen und wodrauf sollte man beim Kauf besonders achten? Es heißt ja allgegenwärtig, Finger weg von Fahrzeugen die billig in den USA lackiert wurden und dann direkt verschifft wurden. Im speziellen geht es um folgendes Fahrzeug:

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?action=parkItem&id=302370331


Meine Recherche nach der VIN ergab nun folgendes:

https://bringatrailer.com/listing/1979-pontiac-firebird/

Dort steht das unter anderem der komplette vordere Rahmen, Front etc. getauscht wurde. Also hat es vermutlich mal einen kräftigen Auffahrunfall gegeben.
Zudem wurde das Fahrzeug neu lackiert, Innenausstattung aufgefrischt und der Motor überholt. Also eigentlich kein klassischer Fall von billig lackiert und dann sofort nach Europa verschifft.
Anschließend 1000 Meilen zu einem Treffen gefahren und nun für 12,5k verkauft. Hier bei uns kostet das Fahrzeug immerhin knappe 30k fahrfertig!
Was meint ihr dazu? Mal ansehen, oder kann man sich solche Restaurationen aus den USA sparen?
8
Dritte Generation / Re: Firebird V6 3.1 hat Aussetzter
« Letzter Beitrag von Schwarzer_Schakal am 15. Apr 21, 18:45 »
Hey Norbert,

Das olle Ding hättest auch einfach rauswerfen können. Habe das gleiche Leid hinter mich gebracht vor einigen Wochen.
So aber natürlich auch super  :thumb:

Grüße Thorsten
9
Dritte Generation / Re: Firebird V6 3.1 hat Aussetzter
« Letzter Beitrag von RedbirdV6 am 15. Apr 21, 16:57 »
Hallo Zusammen,

auch wenn das Thema schon etwas alt ist möchte ich euch was mitteilen, die Motor Aussetzer sind nun eliminiert  :D   es war das Air Bypass Diverter Valve kurz gesagt das komische Ventil auf der Rückseite der Luftpumpe/Smogpumpe.

Das hat einen elektrischen Anschluss und einen Unterdruckanschluss, die Unterdruckleitung vom Diverter Valve geht hoch in Richtung eines kleinen Unterdruckverteilers und von dort zu der Drosselklappe und zum Kraftstoffdruckregler.

Wenn der Unterdruck im Diverter Valve nicht gehalten wird, haben wir hier ein leck (im inneren des Teils) und somit kann der Kraftstoffdruckregler nicht mehr vernünftig funktionieren und dann läuft der Motor zu mager mit wunderschönen Aussetzern wie bei mir zuletzt und das dann auf allen Zylindern  :o 

Das Diverter Valve wollte ich schon mal in der Vergangenheit tauschen aber es war entweder nie zu haben oder unverschämt teuer, da habe ich durch Zufall bei ebay usa das Angebot gefunden und hab mir eins gekauft, getauscht und nun läuft der Motor wieder wie neu.

https://www.ebay.de/itm/NEW-OUT-OF-BOX-OEM-GM-17087182-Air-Bypass-Diverter-Valve/183219766539

Wichtig ist zu erwähnen das nach dem tausch die Batterie abgeklemmt werden muss damit das Steuergerät einmal Resetet wird, dann läufts wieder  ;D

Gruß
Norbert
10
Kaufgesuche / Re: Suche Diamond Spokes 16x8 3th gen.
« Letzter Beitrag von lexxer01 am 15. Apr 21, 14:52 »
Kann geschlossen werden.
Seiten: [1] 2 3 ... 10

SMF spam blocked by CleanTalk