Autor Thema: Weisser Rauch beim Starten des Motors!  (Gelesen 8016 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Firehawk

  • Hauptmoderator
  • Beiträge: 2.688
    • f-body-nation.com
Weisser Rauch beim Starten des Motors!
« am: 26. Jan 05, 14:42 »

Only V8 (Start up engine smoke!)

Immer wieder erreichen mich E-Mails mit technischen Fragen und eine der am öftesten gestellten ist folgende: Wenn ich mein Fahrzeug anlasse raucht es hinten ganz heftig weis heraus, ist das normal? Oder auch jene Frage welche meist die erstere ergänzt: Wenn ich mein Auto längere Zeit im Standgas laufen lasse und gebe dann kurz und kräftig Gas, raucht er hinten wieder ganz weiß, ist da vielleicht was kaputt???

An die, die jetzt ein Grinsen im Gesicht haben und an Kondenswasser denken, grinst weiter und verbeisst Euch den Kommentar, dieses Phänomen ist auch bei warmen Temperaturen gegenwärtig!

Wie Ihr sicherlich wißt, ist der "Small-Block" V8 der erfolgreichste und meistgebauteste Motor der Automobilgeschichte! Konstruktiv einfach, robust und bei sorgsamer Behandlung und Pflege nahezu unverwüstlich!
Viele Dinge haben sich in den USA über Jahre, ja, Jahrzehnte hinweg bewährt und das Problem welches hier erläutert wird ist hinlänglich bei GM bekannt jedoch da es keinerlei Schäden mit sich bringt aufgrund der Herstellungskosten niemals verbessert bzw. überharbeitet worden!

Somit Entwarnung!!!! Es gibt nahezu keinen 5 oder 5,7 Liter GM-Motor (betrifft in erster Linie die TPI´s) welcher die 50 000 KM Marke überschritten hat und nicht spätestens ab diesem Zeitpunkt besagte Rauchzeichen von sich gibt!
Der Schwachpunkt hierbei liegt an den Ventilschaftdichtungen welche bei genauerm Betrachten mehr ein Witz Ihresgleichen sind! Vielmehr handelt es sich hier um einen minderwertigen O-Ring der schon nach wenigen Jahren so hart und porös ist das diese regelrecht zerbröseln versucht man Ihn in einem Stück zu entfernen!
Aufgrund dieses Zustands dient er vielmehr nur noch als Spritzschutz gegen die im Motor umherwirbelnden Ölmassen, aber keineswegs mehr als Dichtung! Sobald Ihr also Euren Motor abstellt, sammelt sich das Öl im Zylinderkopf, genauso wenn Ihr das Fahrzeug länger im Standgas laufen laßt! Da die "Ringe" aber nicht mehr richtig dichten läuft das Öl an den Ventilen und Stößelstangen herunter und auch in die Brennräume und sobald man auf Last geht tritt die Verbrennung als weißer Rauch in Erscheinung!!!

Im normalen Fahrbetrieb sollte das Fahrzeug allerdings nicht weiß rauchen, braun-schwarzer Rauch unter Vollast bei hoher Drehzahl ist aufgrund der Kraftstoffanreicherung aber normal!!!

Also, wenn Euer Auto nur unter oben genannten und beschriebenen Bedingungen raucht ist das absolut normal und nicht bedenktlich: Es ist nichts kaputt und es geht auch nichts kaputt!!! Sorgen solltet Ihr Euch lediglich dann machen wenn das Fahrzeug auch unter Last oder beim Wechsel auf Schub weiße Rauchzeichen von sich gibt, dann sind vermutlich die Kolbenringe hin!!!

Wer ohne Kat fährt wird das ganze etwas intensiver erleben, wer org. unterwegs ist wird aber bei optimaler Betriebstemperatur das Kats kaum mehr Rauchzeichen erblicken! Wen´s so ungemein stört kann sich durchaus helfen lassen denn auch die US-Zubehörindustrie bietet Ventilschaftdichtungs-Nachrüstsätze an! Meist sind dies Kupfhülsen mit einem doppelten Dichtring welche in den Kopf eingepresst werden!!!

Ich hoffe ich konnte helfen und auch einige Leute beruhigen!

Euer Chris
« Letzte Änderung: 30. Nov 05, 20:06 von Firehawk »

 

SMF spam blocked by CleanTalk