Neueste Beiträge

Autor Thema: Kilometerzähler  (Gelesen 15375 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Benjman

  • Gast
Kilometerzähler
« am: 03. Feb 15, 22:29 »
Hallo zusammen,
Hoffe ich habe nicht übersehen das es dieses Thema schon gibt aber bisher nicht gefunden um was es geht.
Habe nun seit 2 Wochen einen 91' Firebird,,
Sicherlich werde ich jetzt öfters mal mit Fragen aufwarten aber was mich im Moment am meisten beschäftigt ist, der Kilometerzähler UND der Tageskilometerzähler gehen meistens nicht, nur eher selten und nach längerem Fahren und auch nicht immer gehen dann irgendwann plötzlich beide Zähler synchron.
Was könnte defekt sein und kann man das selbst beheben?
Bin schon für jede Antwort dankbar.
 :thx:

Offline Rocky48

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.292
  • If it ain't made US it ain't a car
Antw:Kilometerzähler
« Antwort #1 am: 04. Feb 15, 00:50 »
Erstmal willkommen hier bei FBN und viel Spass im Forum.
Zu deinem Problem:
Falls die Geschwindigkeitsanzeige noch einwandfrei funzt werden sich die Zahnrädchen für dir Kilometerzähler abgenutzt haben, soll heißen die Zähne sind teilweise etwas rund geworden und greifen nur ab und zu durch Erschütterungen noch, was ja laut deiner Beschreibung von mal zu mal passiert. Da hilft eigentlich nur ne neue Tachoeinheit.
Stell dich doch mal in "Speakers Corner" mit deinem Auto vor, damit man weiß, mit was für nem Fzg (V8 oder V6) du unterwegs bist.
Für nen V6 hätte ich noch ne komplette Tachoeinheit über.

Gruss vom Highway
Klaus
79 TA bought 79 / buried 81
81 TA bought 81 / sold 89
93 Bird  bought 2011 / sold 2014
92 Bird bought 2014 / still in possession

Offline Kawa68

  • Mitglied
  • Beiträge: 150
  • '93er Pontiac Trans Am LT1
Antw:Kilometerzähler
« Antwort #2 am: 04. Feb 15, 09:13 »
Tja, so isses halt. Ab 'nen gewissen Alter braucht man eben neue Zähne...  :ugly:

Offline J.C. Denton

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.003
Antw:Kilometerzähler
« Antwort #3 am: 04. Feb 15, 11:49 »
Wird so sein wie von Rocky geschrieben. Die Kilometerwalzen werden von einem kleinen Motörchen angetrieben und über diverse kleine Zahnräder umgelenkt. Das Zahnrädchen, welches direkt über dem Motor sitzt, ist meist der Übeltäter. Dieses wurde seitens GM mit einem Fett bestrichen, welches mit den Jahren zunehmend verklebt und infolgedessen der Widerstand sehr groß wird. Letzten Endes brechen dann nach und nach durch den Widerstand einzelne Zähnchen ab. Dann transportiert der Motor das Ritzel nur noch stückweise weiter.
Das ist ein bekanntes Problem. Kommt bei den V6 von 91-92 übrigens seltener vor. Diese haben ein anderes Material für die Zahnräder als die V8er und die Modelle bis 90. Zu erkennen daran, dass die Zahnräder der 91-92 schwarz sind. Alle anderen sind weiß.
Zudem ist die Übersetzung der V6 anders als bei den V8, die Ritzel der V6 sind größer und die Zähne liegen etwas weiter auseinander, da diese Tachos ja nur bis 180 kmh / 120 mph gehen, dafür aber dieselbe Skalengröße wie die 220 kmh / 140 mph Tachos nutzen.
Ich habe mich mit diesem Thema eingehend beschäftigt, da ich von dem Problem auch betroffen war und im Zuge dessen mehrer Tachos zerlegt und aus ca. 4 Stück dann einen gemacht habe, der einwandfrei funktionert.

Du musst dir also einen neuen Tacho suchen. Ich habe noch 8 Tachocluster herumliegen, bunt gemischt was die Modelljahre, V6 / V8 und die Skalen (Metrisch oder US) angeht. Da ist sicher auch ein V6 Tacho intakt dabei. Welchen brauchst du? Metrisch oder US? Beide Skalen? Gibt insgesamt 8 verschiedene Varianten (die frühen Tachos mit Welle und bis 80 mph mal aussen vor gelassen). Ab MJ 88 sollten es nur noch 8 Varianten sein.

Grüße,
Oli

Grüße,
Oli
92 Pontiac Firebird 5.0 TPI
88 Pontiac Firebird Trans Am GTA 5.7 TPI
85 Pontiac Firebird "Iron Duke" 2.5 TBI

Offline Patrick Freitag

  • Mitglied
  • Beiträge: 346
Antw:Kilometerzähler
« Antwort #4 am: 05. Feb 15, 17:37 »
Genau das hatte ich auch schon, war bei meinem auch das Zahnrädchen. Da es zwar im Amiland ein paar wenige Dealer mit Ersatzzahnrädchen gibt, diese aber quasi ein halbes Haus als Bezahlung wollen, habe ich es ausgebaut, den kläglichen Rest mit Abformmasse abgeformt und mit Harz+Härter neu gegossen. Danach noch etwas mit einer Uhrmacherfeile / Schüsselfeile die Zähne nachgearbeitet bzw. die fehlenden neu ausgearbeitet, Bohrung gefertigt und alles wieder eingebaut. Klappt wieder einwandfrei. War aber halt eine Menge Arbeit - deswegen vermutlich auch der hohe Preis bei den US-Dealern.


P.
1987 Firebird Formular - V8 - 5.0 - A/T

Offline KHB

  • Mitglied
  • Beiträge: 192
  • IROC Z BJ. 88
Antw:Kilometerzähler
« Antwort #5 am: 05. Feb 15, 18:57 »
Da weiß ich ja an wenn ich mich wenden muss wenn meiner mal nicht mehr geht  ;)

Offline RS50

  • Mitglied
  • Beiträge: 213
Antw:Kilometerzähler
« Antwort #6 am: 05. Feb 15, 20:18 »
@P.Freitag
   Dann hast Du bestimmt eine Kleinserie aufgelegt.  8)  Könnte sich lohnen .....


RS
88'er Camaro IROC-Z
99'er Corvette Conv.
10'er Ducati

... und war der Tag nicht dein Freund, war er wenigstens
dein Lehrer.

Benjman

  • Gast
Antw:Kilometerzähler
« Antwort #7 am: 05. Feb 15, 21:04 »
Ich warte jetzt mal bis das ersteigerte Service Manual eintrifft, dann noch auf's neue Werkzeug warten und dann zerlege ich das mal. Wenn wirklich nichts zu machen ist frag ich mal den Klaus was er für die Tachoeinheit haben möchte...

Offline J.C. Denton

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.003
Antw:Kilometerzähler
« Antwort #8 am: 05. Feb 15, 22:13 »
@ Patrick:

Welche Händler fertigen die denn nach? Hast du da einen Link? Im Fall der Fälle müsste man halt in den sauren Apfel beissen... Das du der Gott des Kunstharzes bist und ganze Schaltknäufe und Sitzverstellschalter nachbaust weiß ich, bloß kann ich das selbst halt gar nicht. :D Ich erwecke Motoren und Elektrik zu neuem Leben. Meine Begabung zu Modellbau und Feinstmechanik rangiert irgendwo auf der selben Höhe mit der Begabung zum Fliegen ohne Flügel.
Und vor allem, wie bekommt man das Zahnrad von der Welle? Ich habe mir seinerzeit einen "Test-Tacho" zugelegt, da habe ich zumindest nach einer Weile rausbekommen, wie ich die Kilometerwalzen auf meinen aktuellen Kilometerstand stellen konnte, aber zum vollständigen zerlegen war ich scheinbar schlicht zu doof.
Wäre schön wenn du mir eine PN zukommen lassen könntest, da das streng genommen unter "Manipulation" fällt (auch wenn es eigentlich Instandsetzung ist), sind Fotos und Beschreibungen hier sicherlich genauso ungern zu sehen / lesen wie drüben im Nachbarforum. :)

Grüße,
Oli
92 Pontiac Firebird 5.0 TPI
88 Pontiac Firebird Trans Am GTA 5.7 TPI
85 Pontiac Firebird "Iron Duke" 2.5 TBI

Offline TK300

  • Mitglied
  • Beiträge: 50
  • Hubraum statt Wohnraum :P
Antw:Kilometerzähler
« Antwort #9 am: 05. Feb 15, 23:05 »
bei diesem online shop könnte man evtl. Ersatz herbekommen, kann jetzt aber nicht sagen wie groß die Zahnrädchen im Tacho sind, bzw. das Modul, da ich den noch nie auseinander hatte. http://www.modellbauershop.de/zahnraeder/stirnraeder-ritzel.php
Man könnte sogar eine "heavy duty" variante versuchen und Zahnräder aus Metall nehmen :D :D
3D Drucker wäre noch eine Möglichkeit! Es gibt diverse Seiten im Internet, wo man eine 3D Zeichnung hinschickt, die berechnen den Preiß dann über das Volumen des Modells in €/mm³ oder evlt. nach Gewicht. Man müsste halt nur die Zahnräder am PC zeichnen, was eigentlich ganz einfach ist mit Google Sketchup z.b :D

oder jemand hier kauft sich nen 3D Drucker für schlappe 600€ oder so :ugly:

Offline LarZ

  • Mitglied
  • Beiträge: 199
  • IROC-Z 305 TPI
Antw:Kilometerzähler
« Antwort #10 am: 06. Feb 15, 08:32 »
Bei mir läuft der Tageskilometer nur eine kurze Zeit, irgendwann steht auf allen Walzen die gleiche Zahl und es geht nicht weiter, somit zählt er auch nicht korrekt hoch. Kenne den Beitrag von Patrick aus dem Nachbarforum, hatte meinen auch schon auseinander, konnte aber kein defektes Rädchen erkennen, zum Vergleich habe ich auch einen anderen Tacho da.
89er Camaro IROC-Z 305 TPI

Offline Patrick Freitag

  • Mitglied
  • Beiträge: 346
Antw:Kilometerzähler
« Antwort #11 am: 07. Feb 15, 00:15 »
@ RS50

Nee, ne Kleinserie habe ich nicht aufgelegt. Zumal ja je nach Tacho nicht alle Zahnrädchen gleich sind.


@LarZ
Vielleicht springen bei Dir Zahnrädchen einfach nur über, weil irgendetwas schwer geht ? Könnte sein. Oder es ist kein Kraftschluss mehr vorhanden, weil die Zähnchen zu abgenutzt sind.


Das mit dem 3D-Drucker ist sicherlich eine zukünftige Alternative zum arbeitsintesiven Abformen. Da schiele ich auch schon etwas drauf. Finde aber, dass das Ganze derzeit zumindest für meine Ansprüche noch nicht ausgereift genug ist. Aber irgendwann....

Wer bei google z.B. "91 GM odometer repair gear" eingibt, bekommt viele Vorschläge.


P.
« Letzte Änderung: 07. Feb 15, 00:46 von Patrick Freitag »
1987 Firebird Formular - V8 - 5.0 - A/T

Offline LarZ

  • Mitglied
  • Beiträge: 199
  • IROC-Z 305 TPI
Antw:Kilometerzähler
« Antwort #12 am: 07. Feb 15, 13:00 »
Vielleicht springen bei Dir Zahnrädchen einfach nur über, weil irgendetwas schwer geht ?
Wäre auch möglich, werde mir das bei Zeiten noch einmal anschauen. Irgendwie hatte ich damals aber auch nicht alles zerlegen können, irgendwas war da fest.
89er Camaro IROC-Z 305 TPI

Offline Patrick Freitag

  • Mitglied
  • Beiträge: 346
Antw:Kilometerzähler
« Antwort #13 am: 07. Feb 15, 14:35 »
@ LarZ

Ja, diese Schwergängigkeit ist durchaus ein bekannter Fehler bei den Kilometerzählern.


@ Denton : hast PM

P.
« Letzte Änderung: 07. Feb 15, 20:14 von Patrick Freitag »
1987 Firebird Formular - V8 - 5.0 - A/T

Offline Dave Die

  • Mitglied
  • Beiträge: 72
Antw:Kilometerzähler
« Antwort #14 am: 09. Feb 15, 01:00 »
Ich habe bei mir das selbe Problem. 92er Firebird V6

Vor ca. 1 Woche ist es mir das erste mal aufgefallen das er nicht mehr mitzählt.
Mal geht er mal geht er wieder nicht.
Das auseinander nehmen hatte auch keine Ergebnisse gebracht.
Die Zahnräder sahen alle noch gut aus.
Ich wusste auf die schnelle auch nicht weiter.
Und mach es auch jetzt nicht :D
92 Firebird V6
79 Chevrolet Caprice

 

SMF spam blocked by CleanTalk