Neueste Beiträge

Autor Thema: HILFE: Lüfter komplett aus beim GTA 5.0 TPI 1991  (Gelesen 194 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline BIRDDRIVER_DANNY

  • Frischfleisch
  • Beiträge: 24
  • V8 Forever - Es muss blubbern um Spaß zu machen!
Guten Morgen zusammen,

leider bin ich etwas verzweifelt. Meine Probleme von letztes Jahr mit dem GTA sind leider immer noch nicht behoben. Hatte bisher keine Zeit seitdem hier im Forum wieder aktiv zu sein... Sorry dafür :o Werde aber demnächst nochmal auf die alten Beiträge eingehen bzw. diese aktualisieren.

Nun einmal zum neusten Problem:
Ich hatte letzte Tage den GTA in eine Werkstatt gebracht um den Anlasser tauschen zu lassen. Habe jetzt einen Neuen drin und der funktioniert bisher einwandfrei. Allerdings geht seitdem mein Lüfter gar nicht mehr. Bei der ersten Testfahrt bemerkte ich wie nach ca. 10 Minuten die Temperatur bis ca. 3 Striche vor dem roten Bereich hochging. War zum Glück direkt um die Ecke, so dass ich es noch Nachhause geschafft habe. Leider war der Wagen am Kochen (Blubbern im Ausgleichsbehälter / Schmatzen im Block). Der Wasserstand war auf einmal bis oben kurz vor dem Deckel. Schläuche waren vom Fühlen her alle ok. Dann habe ich festgestellt, dass der Lüfter überhaupt nicht dreht. Habe gewartet bis sich wieder alles ein bißchen beruhigt hatte. Der GTA zog sich nach dem Überlaufen ein paar Minuten später auch wieder Kühlflüssigkeit nach und ich habe Neue nachgefüllt. Die Heizung ging allerdings nicht was wohl an Luft im Block lag (geht jetzt wieder). Gestern habe ich gesehen das wieder Kühlflüssigkeit nachgerutscht ist und der Behälter fast leer war. Habe es dann erneut bis kurz über COLD nachgefüllt.
Folgendes wurde von mir wegen dem Lüfter geprüft:
1. Alle 20A FAN Sicherungen: Sicherungskasten Sicherung 4 in Ordnung - Fliegende Batteriesicherung in Ordnung - Sicherung direkt oben rechts am Lüfter auch in Ordnung
2. Relaisstecker von rechtem Lüfterrelais abgesteckt: Leider ist der Kontakt A ganz schwarz und angebrannt gewesen (siehe Bilder -> schon gereinigt). Habe dann ein komplett neues Relais eingebaut, da es auch etwas bräunlich war bei dem A Kontakt.

Leider blieb der Lüfter weiter aus. Die Werkstatt meinte letzte Tage wo ich nochmal kurz deswegen war, dass es nicht am Anlassertausch liegen kann, da nur das Kabel vom Sicherungskasten dort langläuft und kein Kabel zum Lüfter.
Ich sollte einfach den Kontakt vom Relaisstecker abschleifen und vom TX3 den Stecker abziehen um zu gucken, ob der Lüfter direkt angeht. Beides gemacht aber leider blieb er weiterhin aus. Dann hatte ich den letzten Tipp befolgt und den A Kontakt (laut Schema Lüfter) und den E Kontakt (Batterie) mit einem Stück Kabel überbrückt. Keine Änderung nach Starten des Motors und Erreichen der Temperatur. Zum Schluss hatte ich den E Kontakt am Relaisstecker mit ca. 12,7Volt gemessen und den A Kontakt mit nur ca. 9,3Volt (ohne Überbrücken). Lüfter lässt sich von Hand drehen (klemmt nichts).

Bin echt verzweifelt, da ich jetzt gar nicht mehr fahren kann und meine US-Car Stammwerkstatt mich auch bereits vergrault hat (Ich hätte immer was auszusetzen... ::) ). Wartezeit wegen neuem Termin 2 Monate und somit wäre meine Saison fast vorbei nachdem mir schon der April wegen Kattausch und neuer Drosselklappe verloren gegangen ist...
Wenn ich jetzt selber keine Lösung finde bin ich echt aufgeschmissen. Die andere Werkstatt konnte nur den Anlasser tauschen aber haben keine richtige Ahnung von US-Cars. In der Umgebung kenne ich sonst keine fähige Werkstatt (habe schon mit einigen schlechte Erfahrungen gemacht).
Habt ihr eine Idee was ich jetzt noch selber machen kann?
Habe mich auch mal durch das Schaltschema gewühlt. Irgendwie ist es widersprüchlich. Wenn ich das Relais abgesteckt habe wie kann dann auf dem Kontakt A vom Stecker 9,3Volt Spannung anliegen wenn keine Verbindung zu E existiert? Versteh ich da etwas falsch oder ist der Stecker drinnen auch geschmort (kann den nicht von den Kabeln abziehen)? Eventuell hat er dann Kontakt und die Spannung kommt ohne Relais an? Was mich auch wundert wie der A Kontakt ganz schwarz werden konnte ohne das eine Sicherung durchgebrannt ist... Habe leider überhaupt keine Ahnung von Elektrik...
Über jeden weiteren Tipp wäre ich sehr dankbar.

Gruß Danny
« Letzte Änderung: 20. Jun 21, 12:21 von BIRDDRIVER_DANNY »
PONTIAC FIREBIRD TRANS AM GTA 5.0 TPI Targa 1991 5-Gang Schalter
Designt in Detroit :thumb: --> Gebaut in LA Van Nuys :loveit:

Offline z28e

  • Mitglied
  • Beiträge: 240
Re: HILFE: Lüfter komplett aus beim GTA 5.0 TPI 1991
« Antwort #1 am: 20. Jun 21, 17:50 »
Überbrücke mal den Lüfter...ich meine beide kabel von Lüfter direkt an die Batterie..vielleicht ist der Lüftermotor defekt?!?

 

SMF spam blocked by CleanTalk