Neueste Beiträge

Autor Thema: Das leidige Lautsprecher Thema  (Gelesen 11052 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Zeitghaist

  • Mitglied
  • Beiträge: 130
Das leidige Lautsprecher Thema
« am: 23. Feb 16, 14:12 »
Ganz oben auf meiner "Nice to have" Liste (die unter einer noch längeren "TODO" Liste steht   ;) ) wäre der Punkt endlich mal die originalen Lautsprecher auszutauschen....

Jetzt bin ich nicht unbedingt der Audio Freak, ich wollte einfach zumindest etwas hören wenn das Fenster offen ist (könnte ich ja coolerweise die Schuld auf den V8 schieben, aber ehrlich muss ich sagen das die Lautpsrecher aus 89' doch eher nur noch durch ihren guten Willen zusammengehalten werden...)

Wie der Zufall so spielt hab ich letztens meinem Nachbarn (der selbst Mechaniker ist) mal wieder bei seinen Computer Problemen geholfen und wir sind eben auf dieses Thema gekommen. Kurz darauf ist er in seinen Keller gegangen und mit einem vollständigen Set Pioneer Lautpsrechern raufgekommen und hat sie mir in die Hand gedrückt:



Sind jetzt nicht neu (aus den 90ern, damals durchaus hochpreisig), aber sind in sehr sehr gutem Zustand und dürften auch mehr als ausreichend für meine Zwecke sein (2xHochtöner mit 100W, 2x Mittel mit 100W, 2x Tieftöner mit 150W)

So weit so gut, aber jetzt brauche ich eine ehrliche Meinung, glaubt ihr passen die rein vom Stil in den Trans Am? Zu auffällig? (unter die Abdeckungen werden die ganz sicher nicht passen  8) )

basti86

  • Gast
Antw:Das leidige Lautsprecher Thema
« Antwort #1 am: 23. Feb 16, 16:35 »
Hi
Ich persönlich finde sowas einfach nur geil.auch diese Lautsprechekisten die im 45 Grad Winkel auf die Hutablage montiert wurden. Nur dazu muss dann auch das Radio passen,  also kein DVD doppeldin Ding oder so. Glaube damit kann man sich was schickes basteln.

Gruß Sebastian

Offline Onkel Feix

  • Mitglied
  • Beiträge: 494
Antw:Das leidige Lautsprecher Thema
« Antwort #2 am: 23. Feb 16, 16:57 »
Vorne wie hinten sind ab Werk Ovallautsprecher drin.
Vorne 4x6" 
Hinten 6x9"


Müsstest dir dann sicherlich was bauen um die Lautsprecher anderer Bauart da reinzukriegen.
Würde dir eher dazu raten, dass du direkt passende Lautsprecher besorgst - kostet alles nicht die Welt wenn es keine Highend Ware sein soll. Wenn wir schonmal bei Pioneer sind, was aktuelles von denen kriegste für weniger als 120€ für alle 4 Lautsprecher.
Das Serienradio wird sicherlich auch noch ein Flaschenhals sein, entweder austauschen und/oder ne Endstufe davor setzen.
Gegen das Klappern sollte man im gleichen Zug am besten wohl auch vorgehen, gerade bei den großen hinteren Lautsprechern würde sich Alubutyl anbieten, macht den Sound auch noch um einiges "Trockener" , entdröhnt das Blech halt in Gegend.


So wie du schreibst sollte das eigentlich ausreichen.
Wenn du mehr willst, wirst du auch mehr investieren müssen. Da sind wir dann bei "Infinity" oder Rockford Fosgate etc.   




2003-2003: 88' TA TBI 5.0
04-08: 88' TA TPI 5.7
08-10: 92' GTA 5.7
10-20: 89' GTA T56 383 Stroker
21-24: 21' Fun-Car NextGen ;)

Offline Earl Hickey

  • Mitglied
  • Beiträge: 334
  • 1993 Camaro Z28 LT1
Antw:Das leidige Lautsprecher Thema
« Antwort #3 am: 23. Feb 16, 23:46 »
Ich hab mir erst vor kurzem selber ne Soundbox aus MDF-Platten gebaut. AC/DC muß ich spüren, nicht nur hören!
Hab die Box über den Tank gebaut, weil ich  den Kofferraum noch nutzen möchte. Verstärker ist hinter der Radverkleidung versteckt. Lautsprecherkabel hinter der Rücksitzlehne mit Rundstecker zum trennen, so kann ich die Box jederzeit rausnehmen, wenn ich den Platz brauche. Da kommt noch ein Holzrahmen mit 2 Querstreben drauf, der mit schwarzem Lautsprecher-Boxenstoff bezogen wird, damit man die Lautsprecher nicht sieht. CD-Wechsler hab ich im Handschuhfach verbaut. 
Aber Vorsicht: die Box muss gesichert oder befestigt werden, sonst gibt's Ärger mit den Cops oder beim TÜV. (Ladungssicherung)

« Letzte Änderung: 24. Feb 16, 00:09 von Earl Hickey »
Camaro Z28 -93, Chrysler 300C CRD, LeMans-68,HD Shovel, Buell XB

Offline Zeitghaist

  • Mitglied
  • Beiträge: 130
Antw:Das leidige Lautsprecher Thema
« Antwort #4 am: 24. Feb 16, 09:28 »
Hi
Ich persönlich finde sowas einfach nur geil.auch diese Lautsprechekisten die im 45 Grad Winkel auf die Hutablage montiert wurden. Nur dazu muss dann auch das Radio passen,  also kein DVD doppeldin Ding oder so. Glaube damit kann man sich was schickes basteln.

Gruß Sebastian

Doppeldin gibt es ja nichts gescheites (zu einem vernünftigen Preis < 700 Euro) soweit ich gesehen hab, hab ein stinknormales Sony Radio drinnen derzeit (mir war nur Bluetooth wichtig^^)

Ich hab mir erst vor kurzem selber ne Soundbox aus MDF-Platten gebaut.

Cool, sieht sehr sauber aus!  :thumb:
Das blöde ist nur ich brauch die FLäche als Ablage für die Targa Dächer --> In den 4th Gen hast ja schon die Einschübe oder?  :o

Vorne wie hinten sind ab Werk Ovallautsprecher drin.
Vorne 4x6" 
Hinten 6x9"


Müsstest dir dann sicherlich was bauen um die Lautsprecher anderer Bauart da reinzukriegen.
Würde dir eher dazu raten, dass du direkt passende Lautsprecher besorgst - kostet alles nicht die Welt wenn es keine Highend Ware sein soll. Wenn wir schonmal bei Pioneer sind, was aktuelles von denen kriegste für weniger als 120€ für alle 4 Lautsprecher.
Das Serienradio wird sicherlich auch noch ein Flaschenhals sein, entweder austauschen und/oder ne Endstufe davor setzen.
Gegen das Klappern sollte man im gleichen Zug am besten wohl auch vorgehen, gerade bei den großen hinteren Lautsprechern würde sich Alubutyl anbieten, macht den Sound auch noch um einiges "Trockener" , entdröhnt das Blech halt in Gegend.

Alubutyl --> Interessant, noch nie gesehen, das wird praktisch rund um den Lautsprecher hinter der Abdeckung aufgebracht, korrekt?
Welche würdest du konkret empfehlen? (Die Marke ist mir egal^^) weil vorne müssen sie ja sehr flach sein...



Offline Onkel Feix

  • Mitglied
  • Beiträge: 494
Antw:Das leidige Lautsprecher Thema
« Antwort #5 am: 24. Feb 16, 09:53 »
Ich denke der Hersteller ist schnurzpiepegal.
Schau vielleicht am besten nach, dass das Flächengewicht nicht zu niedrig ist. 2,5kg pro m² oder mehr wäre schon schön.
Das Zeug klebt man im Prinzip auf die schwingenden Flächen (Blech) um die Lautsprecher herum und dahinter. Also auch auf die Innenseite der Außenhaut, Radkasten etc.
Hab das bei mir quasi "Überall" inzwischen, allerdings ein etwas anderes Produkt, was leichter und damit leider auch weniger effizient ist. Hab das beispielsweise im kompletten Kofferraum bis hinter die Rückbank, die Seiten rund um die Lautsprecher hinten, die Hohlräume hinter den Lautsprechern mitsamt der Radkästenflächen von innen, das Dach von unten (hab das Coupe, kein Targa) .  Für die Zukunft sind noch die Türen und das Bodenblech geplant, hier dann aber das schwerere Material, das entdröhnt besser.


Zu Lautsprechern kann ich nicht groß was empfehlen, soviel Erfahrung hab ich da nicht. Hatte für vorne mal welche von Axton gekauft, die waren zu dick. Was maximal möglich ist, leider keine Idee.




2003-2003: 88' TA TBI 5.0
04-08: 88' TA TPI 5.7
08-10: 92' GTA 5.7
10-20: 89' GTA T56 383 Stroker
21-24: 21' Fun-Car NextGen ;)

Offline Earl Hickey

  • Mitglied
  • Beiträge: 334
  • 1993 Camaro Z28 LT1
Antw:Das leidige Lautsprecher Thema
« Antwort #6 am: 24. Feb 16, 10:34 »
Einfach die Orginallautsprecher ausmessen, auch die Tiefe und die Bohrungen und dann gehst du z.B. zum MediaMarkt oder dergleichen und holst dir was passendes in deiner Preisvostellung. Bei E-Bay unter Chev. Camaro 4 sind z.B. ovale Axton zu verkaufen für hinten.
Ja ich hab ja keinen Targa, deshalb hab ich keine Platzprobleme. Die Kofferraummulde bietet sich aber auch an, mit ner MDF Platte auf Stelzen und nem Subwoofer oder 2 kleineren.
Camaro Z28 -93, Chrysler 300C CRD, LeMans-68,HD Shovel, Buell XB

basti86

  • Gast
Antw:Das leidige Lautsprecher Thema
« Antwort #7 am: 24. Feb 16, 12:40 »
Bei der 3. Gen kannst du aber auch wunderbar eine Platte für den Kofferraum sägen,  und dadrauf die Targa Tasche im vorderen Bereich befestigen und hinten schön die Lautsprecher platzieren,  das ganze mit nem passenden Stoff beziehen und schon passt es zum Stil der 90er. Und wenn du mehr bums willst ist unter der Platte im hinteren Teil noch genügend Platz für ne Endstufe samt Kiste.
Gruß Sebastian

Rübe

  • Gast
Antw:Das leidige Lautsprecher Thema
« Antwort #8 am: 24. Feb 16, 12:56 »
Hallo  :) Habe bei mir letztes Jahr vorne und hinten Pyle 3 Wege verbaut,in Verbindung mit dem Alpine USB CD Radio kann sich das Ergebnis hören lassen.Bin voll zufrieden.Habe die Lautsprecher in den USA gekauft,waren mir hier zu teuer.-mit Versand und Steuern ca. 65 Euro.

Offline vH

  • Hauptmoderator
  • Beiträge: 1.115
  • Brubbelkiste find ich gut
Antw:Das leidige Lautsprecher Thema
« Antwort #9 am: 24. Feb 16, 19:54 »
...oder so...







Offline Quick Trick

  • Mitglied
  • Beiträge: 173
  • Tue das was du liebst und es wird vollkommen
Antw:Das leidige Lautsprecher Thema
« Antwort #10 am: 24. Feb 16, 20:00 »
hey VH

poste doch mal bilder von deinen front speaker, die sind auch ne super lösung :thumb:

grüße
Handmade Bandit 1988 V6 2.8 Engine

Offline vH

  • Hauptmoderator
  • Beiträge: 1.115
  • Brubbelkiste find ich gut
Antw:Das leidige Lautsprecher Thema
« Antwort #11 am: 24. Feb 16, 20:53 »
...das hab ich noch gefunden...


Offline Quick Trick

  • Mitglied
  • Beiträge: 173
  • Tue das was du liebst und es wird vollkommen
Antw:Das leidige Lautsprecher Thema
« Antwort #12 am: 24. Feb 16, 22:11 »
cool, die lösung ist auch super
Handmade Bandit 1988 V6 2.8 Engine

Offline andy

  • Administrator
  • Beiträge: 3.125
  • Schadstoffstark und leistungsarm
    • FBN
Antw:Das leidige Lautsprecher Thema
« Antwort #13 am: 24. Feb 16, 22:19 »
Das mit den Endstufen ect. ist elegant. Sieht nach guter Elektriker Arbeit aus vH  ;)

Darf ich Dir meine Erna auf den Hof stellen damit Du ihr auch sowas einbaust?
 

Offline J.C. Denton

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.003
Antw:Das leidige Lautsprecher Thema
« Antwort #14 am: 25. Feb 16, 01:53 »
Ich hätte noch direct fit Pioneer 4-Wege in 6x9" für hinten abzugeben, da ich auf die Rockford Fosgate T1693 umgerüstet habe. Sauteuer, aber auch sehr gut. Habe sie fast neu für einen guten Preis bekommen. Vorne sitzt ein altes Sinus Live System drin, von dem ich den Namen vergessen habe...

Grüße,
Oli
92 Pontiac Firebird 5.0 TPI
88 Pontiac Firebird Trans Am GTA 5.7 TPI
85 Pontiac Firebird "Iron Duke" 2.5 TBI

Offline vH

  • Hauptmoderator
  • Beiträge: 1.115
  • Brubbelkiste find ich gut
Antw:Das leidige Lautsprecher Thema
« Antwort #15 am: 25. Feb 16, 19:03 »
Das mit den Endstufen ect. ist elegant. Sieht nach guter Elektriker Arbeit aus vH  ;)

Darf ich Dir meine Erna auf den Hof stellen damit Du ihr auch sowas einbaust?
...will mich nicht mit fremden Federn schmücken...
...die Anlage war beim Kauf schon verbaut...

GrußvH


Offline andy

  • Administrator
  • Beiträge: 3.125
  • Schadstoffstark und leistungsarm
    • FBN
Antw:Das leidige Lautsprecher Thema
« Antwort #16 am: 25. Feb 16, 21:56 »
 :D Egal... trotzdem gut

Offline KillaGT

  • Mitglied
  • Beiträge: 121
  • drive it like u stole it
Antw:Das leidige Lautsprecher Thema
« Antwort #17 am: 26. Feb 16, 11:50 »
Hallo  :) Habe bei mir letztes Jahr vorne und hinten Pyle 3 Wege verbaut,in Verbindung mit dem Alpine USB CD Radio kann sich das Ergebnis hören lassen.Bin voll zufrieden.Habe die Lautsprecher in den USA gekauft,waren mir hier zu teuer.-mit Versand und Steuern ca. 65 Euro.

Hey die hatte ich in meinem roten 90er hinten auch drin, musste da aber extra Löcher bohren. Wie haben die sich denn forne so eingepasst, plane die für meinen 89er eventuell auch zu holen ^^ Der Kurs auf ebay ist doch noch akzeptabel und die waren echt nicht schlecht :D

Gruß Ray

Rübe

  • Gast
Antw:Das leidige Lautsprecher Thema
« Antwort #18 am: 26. Feb 16, 12:41 »
Hinten brauchte ich nichts bohren,da die Lautsprecher entweder  Langlöcher oder mehrere  Löcher zur Auswahl haben um Sie fest zu schrauben.Vorne wird es auf der Fahrerseite etwas eng,da der Lüftungkanal direkt darunter ist und die Magnetspule vom Durchmesser her Grad so rein passt,aber mit etwas sanfter Gewalt gehts..Rechts gehts ohne Probleme,ist genügend Platz.Es klappert und scheppert auch nichts wenn die Musik lauter ist,so hat der Nachbar auch was davon  :ugly: Lg Rübe

Offline Zeitghaist

  • Mitglied
  • Beiträge: 130
Antw:Das leidige Lautsprecher Thema
« Antwort #19 am: 26. Feb 16, 14:33 »
Zitat
Der Kurs auf ebay ist doch noch akzeptabel und die waren echt nicht schlecht :D

Die Versandkosten sind meistens leider exorbitant :)
« Letzte Änderung: 26. Feb 16, 16:43 von andy »

Offline KillaGT

  • Mitglied
  • Beiträge: 121
  • drive it like u stole it
Antw:Das leidige Lautsprecher Thema
« Antwort #20 am: 26. Feb 16, 17:46 »
Hinten brauchte ich nichts bohren,da die Lautsprecher entweder  Langlöcher oder mehrere  Löcher zur Auswahl haben um Sie fest zu schrauben.Vorne wird es auf der Fahrerseite etwas eng,da der Lüftungkanal direkt darunter ist und die Magnetspule vom Durchmesser her Grad so rein passt,aber mit etwas sanfter Gewalt gehts..Rechts gehts ohne Probleme,ist genügend Platz.Es klappert und scheppert auch nichts wenn die Musik lauter ist,so hat der Nachbar auch was davon  :ugly: Lg Rübe

Ja die Langlöcher haben bei mir nicht so recht passen wollen, vllt beim Camaro anders - eigentlich nicht oder, vllt hät ich noch ein wenig probieren sollen, bevor ich einfach Löcher reinbohr :ugly: kein Nerv gehabt  :D

In meinem Koreaner hab ich zur Zeit Sinustec verbaut, die sind preislich ok und die Leistung kann sich vergleichbar zu den Pyle auch sehen lassen - die RMS angaben von dem Hersteller sind zwar sehr optimistisch, aber ich würde sie wieder kaufen, sollten mir nicht doch Pyle in die Pfoten kommen :)

Das mit dem Platzproblem forne links hab ich auch schonmal gelesen :D - Wäre zur Not nicht schlimm, ich stell den Fader eh immer nach hinten, da mir das so etwas besser gefällt^^

Grüße Ray

Edit: die 6x9 von Sinustec sind wohl raus -> der  ST-240c hat eine Einbautiefe von 94mm und ist damit wohl zu tief, wobei ich da nochmal nachmessen werden :)
« Letzte Änderung: 01. Mär 16, 14:30 von KillaGT »

Offline StefanB

  • Mitglied
  • Beiträge: 46
Re: Das leidige Lautsprecher Thema
« Antwort #21 am: 13. Mär 20, 17:19 »
Hallo zusammen,

da ich ja aus gegebenem Anlass gerade meinen Dashdeckel demontiert habe, fiel mein Blick sofort auf die darunter verbauten, hochwertigen Originallautsprecher der 3rd Gen. Eigentlich gibt es ja nichts, was den Klanggenuss aus selbigen noch toppen könnte - trotzdem überlege ich, die "Premiumboxen" gegen Aftermarket-Lautsprecher auszutauschen.

Meine Frage: gibt es wohl für die 3rd Gen Lautsprecher, die "direct-fit" sind? Ich möchte nichts bohren, aufsägen, austauschen (bis auf die Lautsprecher selbst) usw. Am liebsten rausschrauben und reinschrauben. Hat hier jemand Erfahrung bzw. einen Tipp und würde dies mit mir teilen?  :)

Liebe Grüße,
Stefan

 

SMF spam blocked by CleanTalk