Neueste Beiträge

Autor Thema: Kilometerzähler  (Gelesen 15376 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Patrick Freitag

  • Mitglied
  • Beiträge: 346
Antw:Kilometerzähler
« Antwort #15 am: 09. Feb 15, 07:32 »
Gib doch mal Spannung auf den Antriebsmotor der ausgebauten Zählereinheit. Der sollte sich ja dann drehen und die Zahnräder in Schwung bringen. Möglicherweise lässt sich so schon etwas erkennen.

Im übrigen kann ich Siliconöl für die Schmierung der Wellen und Zahnrädchen empfehlen.


P.
« Letzte Änderung: 09. Feb 15, 07:51 von Patrick Freitag »
1987 Firebird Formular - V8 - 5.0 - A/T

Benjman

  • Gast
Antw:Kilometerzähler
« Antwort #16 am: 09. Feb 15, 10:55 »
Mir ist jetzt aufgefallen, sobald es 2-3 Grad Celsius über Null sind, geht der Kilometerzähler. Auch nachdem ich gestern eine längere Strecke gefahren bin sind beide Zähler problemlos 90 km mitgelaufen, zu späterer Stunde in Abend die Rückfahrt angetreten, ging es die ersten 5-10 km wieder nicht,, nachdem das Fahrzeug warm gelaufen war fingen die walzen wieder an zu drehen,,daher wage ich mal zu vermuten das es nicht an ausgebrochenen Rädchen liegen kann, sonst würde es nicht über mal als 70 km ohne Unterbrechung funktionieren.

Aber ich glaube wir kreisen das Problem langsam ein :D

Offline Patrick Freitag

  • Mitglied
  • Beiträge: 346
Antw:Kilometerzähler
« Antwort #17 am: 10. Feb 15, 12:04 »
Meines Erachtens ist das Problem bereits erfasst. Sie Beiträge und Hinweise oben !

Mach das Ding auf, etwas Bremsenreiniger drauf, dann gut Siliconöl auf Achsen und Walzen.

P.
1987 Firebird Formular - V8 - 5.0 - A/T

Offline vH

  • Hauptmoderator
  • Beiträge: 1.115
  • Brubbelkiste find ich gut
Antw:Kilometerzähler
« Antwort #18 am: 10. Feb 15, 19:14 »
Meines Erachtens ist das Problem bereits erfasst. Sie Beiträge und Hinweise oben !

Mach das Ding auf, etwas Bremsenreiniger drauf, dann gut Siliconöl auf Achsen und Walzen.

P.

...Siliconöl auf Achsen und Walzen i.O....aber bitte...
...nur gezielt verwenden...nicht auf...oder in unmittelbarer Nähe von elektrischen Verbindungen einsetzen...

GrußvH

Offline Schwarzer_Schakal

  • Mitglied
  • Beiträge: 506
Antw:Kilometerzähler
« Antwort #19 am: 11. Jun 15, 17:10 »
Wurde das Problem jetzt gefunden?
Meiner zählt seit vorgestern auch nicht mehr  >:(, wenn er warm gelaufen ist fangen sie jedoch an.
Werde am We mal gucken was sich machen lässt.

Grüße
Wir machen keinen Porno Baby wir machen Rock`n Roll......

LoooH3232

  • Gast
Antw:Kilometerzähler
« Antwort #20 am: 11. Jul 15, 18:20 »
so fing es bei mir auch an, dass er erst nach 1,2 km vernünftig lief. Dann ist der kilometerzähler irgendwann ganz ausgefallen.
wie bei den anderen auch , ist bei dem zahnrad über dem antriebsmotor ein zahn abgebrochen.
habe mir dann eine gabrauchte baugleiche tachoeinheit gekauft und die gefahrenen kilometer gewissenhaft auf meine eingestellt.
ging einfacher als erwartet. danach habe ich die zahnräder noch ausreichend mit ballistol geölt.
seitdem läuft alles fehlerfrei  :cheesy:

Offline Dave Die

  • Mitglied
  • Beiträge: 72
Antw:Kilometerzähler
« Antwort #21 am: 17. Jul 15, 16:26 »
Also meiner geht wieder einwandfrei, ich habe die ganze Einheit auseinander gebaut und alles mal abgeölt und nun zählt er wieder mit :)
Knapp 4000 km ohne Probleme :)
92 Firebird V6
79 Chevrolet Caprice

Offline PRND321

  • Mitglied
  • Beiträge: 44
Re: Kilometerzähler
« Antwort #22 am: 08. Mär 20, 18:02 »
Hallo zusammen

Scheine das Selbe Problem zu haben. Wenn das Auto kalt ist, zählt es nicht mehr hoch aber man hört deutlich das "Ticken" von den Zahnrädern die den Transport nicht mehr ordentlich durchführen können. Wenn das Auto warm ist, es reicht schon wenn es 30 Minuten an der Sonne stand, zählt er wieder korrekt und ab dann unterbruchsfrei.

Der Mechaniker meines Vertrauens meinte, dass er die Tachoeinheit zur Reparatur einsenden könne. Aber wenn das Ganze einfach mit etwas ölen selber zu machen wäre, wäre ich da natürlich auch nicht abgeneigt.

Doch habe ich davon keinen Plan wie ich da vorgehen sollte und ob ich das könnte... Ist das aufwändig? Wie muss ich mir das vorstellen?

Danke für die Hilfe!

PS: Ich habe auch einen 3D-Drucker und Zahnräder drucken wäre kein Problem!
Pontiac Firebird TransAm '91 Schwarz/Beige
Chevrolet Camaro Z28 Rot '95

Offline J.C. Denton

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.003
Re: Kilometerzähler
« Antwort #23 am: 08. Mär 20, 18:54 »
Schuld an dem Phänomen ist ein gebrochenes Doppelzahnrad, welches die Tachowalzen antreibt. Das ist ein bekanntes Problem und irgendwann trifft es jeden über kurz oder lang. GM hat damals ein Fett dafür genommen, was mit den Jahren verharzt, dadurch gehen die Zahnräder schwerer und irgendwann so schwer, dass die Zähne abbrechen.
Es gibt dafür Reparatursätze zu kaufen. Allerdings ist das betreffende Zahnrad auf einer eingepressten Welle, die man nicht einfach abbauen kann. Sie muss ausgebohrt und ersetzt werden.
Hier gibt es einen kompletten Reparatursatz inkl. Bohrer, Welle, Schraube usw. zu kaufen: https://www.odometergears.com/products/Pontiac/Firebird-Trans+Am/178

Einzelne Zahnräder in verschiedenen Materialien gibts hier: https://www.shapeways.com/product/KA6JCDSEX/third-gen-firebird-odometer-86-92-140mph-gear?li=shareProduct

Allerdings ist das mitgelieferte Zahnrad nur für Meilentachos! Es passt nicht bei Kilometertachos! Ich weiß auch nicht, ob es ein Zahnrad für KMH Tachos irgendwo zu kaufen gibt. Ich besitze nur MPH Tachos, daher keine Ahnung...

Das Set von odometergears ist klasse, habe ich bei meinem 140 mph Tacho selbst letztes Jahr eingebaut, eine Anleitung ist auch dabei. Super Sache.

Grüße,
Oli
92 Pontiac Firebird 5.0 TPI
88 Pontiac Firebird Trans Am GTA 5.7 TPI
85 Pontiac Firebird "Iron Duke" 2.5 TBI

Offline PontiacV8

  • Mitglied
  • Beiträge: 640
  • ...über 28 Jahre in Besitz, mehr als 347.000 km...
    • Bandit Online
Re: Kilometerzähler
« Antwort #24 am: 08. Mär 20, 19:50 »
@J.C. Denton
Oli, kleiner Hinweis dazu...zumindest aus eigener Erfahrung...
...das Zahnrad muss nicht unbedingt zerbrochen sein...
...beim U18 Kilometertacho (ohne Meilenskalierung) sitzt häufig ein schwarzes Zahnrad bzw. Zahnräder aus anderem/scheinbar weniger spröden Material an der Stelle...scheint stabiler zu sein und wohl nicht so leicht zu zerbrechen...

...bei mir trat dieses oben beschriebene Kälte/Wärme Problem auch auf...
...die Phasen wurden immer länger, bis der Zähler wieder anlief...und dann wohl quasi endfest war...
...ich hab den Tacho dann auch zerlegt...und bei meinem reinen 220km/h „Europa-Tacho“ war das Zahnrad nicht zerbrochen...es war nur sehr, sehr schwergängig auf der „Welle“/Stift...kaum drehbar...weswegen er natürlich nicht mehr zählte...
(hatte vorher mal zum Vergleich und als Testobjekt meinen herumfliegenden US-Tacho dazugeholt und zerlegt...auch da fiel mir der Unterschied der Zahnradfarbe, die Anzahl der Zähne und das Material schon auf...das helle Zahnrad des US-Tacho war natürlich auch angebrochen...auch ist die Platine des US Tacho etwas anders gestaltet)
...hat mich zwar etwas Zeit gekostet, aber aus Probieren mit einer Kombination von verschiedenen öligen Flüssigkeiten (was so gerade da war...ich weiss nicht mehr was) usw., längerem „Einweichen“ und diversen längeren manuellen „Drehaktionen“ des Zahnrades konnte ich die verharzte, klebrige Mist wohl wieder loswerden...das Zahnrad lief dann wieder leicht...der Tacho läuft seitdem wieder problemlos...
...die verpresste „Achse“/den Stift des Zahnrades brauchte ich glücklicherweise nicht ziehen...da wäre ich dann wohl auch gescheitert...
« Letzte Änderung: 08. Mär 20, 20:11 von PontiacV8 »
347.000 km, owner since 1992 & 2018 Crapmaro V8 LT1 AT8 2SS/NPP/F55/Recaro

Offline J.C. Denton

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.003
Re: Kilometerzähler
« Antwort #25 am: 08. Mär 20, 21:50 »
@J.C. Denton
Oli, kleiner Hinweis dazu...zumindest aus eigener Erfahrung...
...das Zahnrad muss nicht unbedingt zerbrochen sein...
...beim U18 Kilometertacho (ohne Meilenskalierung) sitzt häufig ein schwarzes Zahnrad bzw. Zahnräder aus anderem/scheinbar weniger spröden Material an der Stelle...scheint stabiler zu sein und wohl nicht so leicht zu zerbrechen...

...bei mir trat dieses oben beschriebene Kälte/Wärme Problem auch auf...
...die Phasen wurden immer länger, bis der Zähler wieder anlief...und dann wohl quasi endfest war...
...ich hab den Tacho dann auch zerlegt...und bei meinem reinen 220km/h „Europa-Tacho“ war das Zahnrad nicht zerbrochen...es war nur sehr, sehr schwergängig auf der „Welle“/Stift...kaum drehbar...weswegen er natürlich nicht mehr zählte...
(hatte vorher mal zum Vergleich und als Testobjekt meinen herumfliegenden US-Tacho dazugeholt und zerlegt...auch da fiel mir der Unterschied der Zahnradfarbe, die Anzahl der Zähne und das Material schon auf...das helle Zahnrad des US-Tacho war natürlich auch angebrochen...auch ist die Platine des US Tacho etwas anders gestaltet)
...hat mich zwar etwas Zeit gekostet, aber aus Probieren mit einer Kombination von verschiedenen öligen Flüssigkeiten (was so gerade da war...ich weiss nicht mehr was) usw., längerem „Einweichen“ und diversen längeren manuellen „Drehaktionen“ des Zahnrades konnte ich die verharzte, klebrige Mist wohl wieder loswerden...das Zahnrad lief dann wieder leicht...der Tacho läuft seitdem wieder problemlos...
...die verpresste „Achse“/den Stift des Zahnrades brauchte ich glücklicherweise nicht ziehen...da wäre ich dann wohl auch gescheitert...

Korrekt. Das schwarze Zahnrad aus einem anderen Material kenne ich nur aus 91/92 KM Tachos V6 und V8. Davor hatten scheinbar alle dieses sprödere Material. Die 91/92 MPH Tachos hatten weiterhin das spröde Material. Wer weiß, was Denso sich damals dabei gedacht hat.

Grüße,
Oli
92 Pontiac Firebird 5.0 TPI
88 Pontiac Firebird Trans Am GTA 5.7 TPI
85 Pontiac Firebird "Iron Duke" 2.5 TBI

Offline PRND321

  • Mitglied
  • Beiträge: 44
Re: Kilometerzähler
« Antwort #26 am: 08. Mär 20, 23:25 »
Danke schon mal für die Antworten! Also meiner ist ein 91er km/h Tacho bis 220 km/h ohne mph Skala.

Wenn ich das richtig verstanden habe, müsste ich also "bloss" die Zahnräder reinigen und vielleicht etwas mit WD40 schmieren?

Doch dann bliebe immer noch die Frage, wie ich das Ganze demontiere...? Wo müsste ich da anfangen?
Pontiac Firebird TransAm '91 Schwarz/Beige
Chevrolet Camaro Z28 Rot '95

Offline PontiacV8

  • Mitglied
  • Beiträge: 640
  • ...über 28 Jahre in Besitz, mehr als 347.000 km...
    • Bandit Online
Re: Kilometerzähler
« Antwort #27 am: 09. Mär 20, 13:27 »
...brauchst Du jetzt "nur" eine Anleitung, wie man den Tacho selbst zerlegt/auseinander baut...oder eine Schritt für Schritt-Anleitung, wie man überhaupt erstmal die gesamte Instrumenteneinheit/-Kluster aus dem Fahrzeug/"Armaturenbrett" ausgebaut bekommt...?  ;)
...denn beides ist nicht in nur wenigen Schritten mal eben schnell erledigt und erklärt... :D
347.000 km, owner since 1992 & 2018 Crapmaro V8 LT1 AT8 2SS/NPP/F55/Recaro

Offline PRND321

  • Mitglied
  • Beiträge: 44
Re: Kilometerzähler
« Antwort #28 am: 09. Mär 20, 22:09 »
Ja bräuchte wohl wirklich eine von der ersten bis zur letzen Schraube...  :(
Was ich mir auch noch gar nicht vorstellen kann ist die Sache mit der Zählerseite. Ist das alles, abgesehen vom zeitlichen Aufwand, schwierig oder nicht so sehr? Also Ölwechsel und solche Dinge kriege ich ja auch hin. Oder am iPhone den Akku oder die Kamera auswechseln auch...   :cheesy:
Pontiac Firebird TransAm '91 Schwarz/Beige
Chevrolet Camaro Z28 Rot '95

Offline StefanB

  • Mitglied
  • Beiträge: 46
Re: Kilometerzähler
« Antwort #29 am: 10. Mär 20, 07:13 »
Hallo zusammen,

dem Thema werde ich mich ebenfalls noch zu widmen haben.  :'(

Oder gibt's als Alternative irgendwo bereits revidierte Tachocluster zu kaufen? Die Fotos von Oli sehen mir nach ziemlich vielen Kleinteilen aus... :skandal:

Bei mir setzt unregelmäßig regelmäßig der Kilometerzähler (und damit auch der Tageskilometerzähler aus). Zu hören ist dann ein leises Knacken, so als "rutscht" ein Zahnrad über einen anderen Zahn. Irgendwann nach ein paar Minuten setzt der Kilometerzähler dann wieder ein. Ist halt irgendwie doof, beim V6 hatte ich das Problem nicht. Beim T/A habe ich auch den reinen Kilometertacho ohne Meilenskala (von 1991)...

 

SMF spam blocked by CleanTalk