Neueste Beiträge

Autor Thema: Standgeräusch: Angabe in Fahrzeugschein  (Gelesen 22335 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kassenpanzer

  • Mitglied
  • Beiträge: 171
Standgeräusch: Angabe in Fahrzeugschein
« am: 24. Feb 19, 18:26 »
Hallo in die Runde,

wollte gerade herausfinden, wie laut mein Camaro eigentlich sein darf...also direkt mal in den Fahrzeugschein geschaut. Standgeräusch in U.1 steht 85 dB, U.2 ist jedoch leer (das ist wohl eine Drehzahlangabe, auf die sich das Standgeräusch bezieht). Das Fahrgeräusch in U.3 wird mit 72 dB beziffert.

Meine Frage: Bei welcher Drehzahl muss ich denn jetzt mein Standgeräusch messen? 

Meine Internetrecherche ergab bisher: Wenn U.2 leer ist wird mit 3/4 der Nenndrehzahl gemessen...in meinem Falle also 3/4 von 5200 UMin = 3900 UMin. Ich habe aber auch anderes gelesen, zB dass nur mit halber Nenndrehzahl gemessen wird usw.

Hintergrund: Bei uns im Rhein-Main-Gebiet gibt es derzeit viele gezielte Kontrollen auf sogenannte Auto-Poser...hierbei werden gezielt Sportwagen oder auch für Tuning-Maßnahmen-bekannte Fahrzeuge von geschulten Einheiten kontrolliert. Nicht selten werden dabei dutzende Fahrzeuge aus dem Verkehr gezogen. Einen flüchtigen Bekannten hat es letztens erst mit seinem Mustang erwischt.

Da ich weder Lust habe, Probleme in der Polizeikontrolle zu bekommen, noch meinen Mitmenschen mit übermäßigem Geräuschpegel auf den Wecker gehen will, soll das Autochen nur im vorgeschriebenen Rahmen "lärmen".

Ich sage "vielen Dank vorab" für Eure Aufmerksamkeit!
Stefan


Offline joetrier

  • Mitglied
  • Beiträge: 40
  • Firebird Esprit 1978
Re: Standgeräusch: Angabe in Fahrzeugschein
« Antwort #1 am: 25. Feb 19, 21:59 »
Hi Stefan,

ich kann nur beitragen, dass ich das Glück habe eine Eintragung bei U.2 zu haben und zwar "2000".
Mein Wagen ist schon mal von der "Soko Autoposer" Köln angehalten und gemessen worden, weil den Insassen im unmarkierten BMW die Lautstärke aufgefallen ist.
Sie haben freundlicherweise mit Matte unter meinen nach unten gerichtet Rohren und vorgeschriebenen Abstand zum Auspuff gemessen.
Die Messwerte waren unter den Rahmenbedingungen nur etwas über den 88 Dezibel und für sie noch akzeptabel.

Ich drück dir mal die Daumen, dass hier noch jemand ein Tipp zu den Regeln hat und du von der Autoposer Soko nie angehalten wirst - 85 dB sind echt nicht viel für ein V8...



Gruß,

Jörg

Offline Arrowhead

  • Mitglied
  • Beiträge: 215
  • '88 TA TPI | '99 TA LS1
Re: Standgeräusch: Angabe in Fahrzeugschein
« Antwort #2 am: 26. Feb 19, 07:15 »
Hallo zusammen,

ich finde dieses Thema auch sehr spannend weil genau diese Gedanken hatte ich mit meinem 88er Trans Am TPI mit Magnaflow-Auspuff auch schon.

@Jörg, du hast doch einen 2nd Gen? Dachte bis jetzt immer, dass bei älteren Fahrzeugen auch eine höhere Lautstärke zulässig sei aber dem ist anscheindend nicht so...

Mein 88er 5.0 TPI hat
U.1: 91P
U.2: -
U.3: 78

Ein 87er GTA mit 5,7er TPI von einem Bekannten:
U.1: 94P
U.2: -
U.3: 80

Soweit ich weiß ist der Buchstabe nach der dB-Angabe auch noch wichtig aber genauer kenn ich mich damit auch nicht aus. Der fehlt bei Jörg aber komplett...

Bin gespannt ob noch jemand zu diesem Thema berichten kann.

Viele Grüße
Bernie
'88 Fiero GT  |  '88 Trans Am TPI  |  '99 Trans Am LS1


Offline KillaGT

  • Mitglied
  • Beiträge: 120
  • drive it like u stole it
Re: Standgeräusch: Angabe in Fahrzeugschein
« Antwort #3 am: 26. Feb 19, 14:47 »
Der Buchstabe P hinter den Werten bedeutet eine Toleranz von 5 dB die dir die Cops bei einer Messung am Fahrzeug einräumen müssen.

Auch interessant aus Wiki:
Bei Oldtimern vor Baujahr 1980 muss die Polizei 26 dB zum eingetragenen Wert hinzuaddieren, wenn im Brief kein Buchstabe hinter der Stand-dB-Zahl steht.

Aus einem online-Auszug für Motorräder wurde angegeben, dass der Buchstabe P auch das Messverfahren der Standgerräuschermittlung für die Polizei beschreibt (Winkel, Abstand etc.) 5 dB Toleranz würden auch nach 1980 für Stand-dB-Zahlen gelten, das Messverfahren vor Ort könnte jedoch anders sein ->vllt weiß ja hier jemand hier sich das 1zu1 aufs KFZ ummünzen lässt.

Auch noch good to know wer mal in den Genuss kommt:
Der Störgeräuschpegel und etwaige durch Windeinfluss hervorgerufene Zeigerausschläge müssen mindestens 10 dB(A) niedriger liegen als die Messwerte.

Bei meinem 89er Camaro 5.0l TBI hätten wir folgende Werte

U.1: 88P
U.2: -
U.3: 78

Gruß Ray
« Letzte Änderung: 26. Feb 19, 15:33 von KillaGT »

Offline Kassenpanzer

  • Mitglied
  • Beiträge: 171
Re: Standgeräusch: Angabe in Fahrzeugschein
« Antwort #4 am: 26. Feb 19, 15:45 »
Mein Kumpel von TÜV konnte mich gerade aufklären:

Liegt die Nenndrehzahl über 5000 umin wird bei der Hälfte der Nenndrehzahl gemessen

Liegt sie unter 5000 wird bei 3/4 der Nenndrehzahl gemessen.

Gemessen wird drei Mal, halten auf Drehzahl und aprupte gaswegnahme. Die höchste Messung zählt, es gilt eine Toleranz von 5 dB.


Offline Alex.H

  • Mitglied
  • Beiträge: 337
  • 80er Formula 5,0L
Re: Standgeräusch: Angabe in Fahrzeugschein
« Antwort #5 am: 26. Feb 19, 19:32 »
Das "P" steht für Proximité oder auch Proximity, und bedeutet Nahfeld. Wird also, wie oben beschrieben,  in der Nahfeldmessung im Stand ermittelt. Ist beim Standgeräusch heute üblich.

Das Fahrgeräusch wird in der Vorbeifahrmessung unter festgelegten Bedingung ermittelt.

88dB bei 2000 finde ich auch knirsch. Allerdings haben meine alten 85 -87er  Moppeds rund 93dB bei rund 5500Umdr. Und das ist da reichlich.

Müsste ich bei meinem mal schauen und messen...

*EDIT* hab grad mal geschaut. Der werde ich wohl mal mit dem TÜV Süd telefonieren müssen, die das Gutachten geschrieben haben... ???

70dB bei 3000 Umdr. ??? Wie soll das denn bitteschön gehen??

« Letzte Änderung: 27. Feb 19, 08:05 von Alex.H »

Offline Dolsch

  • Mitglied
  • Beiträge: 149
  • 79er Z28 T-Tops Schalter
Re: Standgeräusch: Angabe in Fahrzeugschein
« Antwort #6 am: 27. Feb 19, 09:09 »

Auch interessant aus Wiki:
Bei Oldtimern vor Baujahr 1980 muss die Polizei 26 dB zum eingetragenen Wert hinzuaddieren, wenn im Brief kein Buchstabe hinter der Stand-dB-Zahl steht.


Kannst du den Artikel mal verlinken bzw. unter welchem Stichwort findet man diese Info?

Mein 79er Z28 hat 89 / 84 (ohne P und ohne Drehzahl).
Mit meiner 40er Flowmaster könnt ich die 110 (84 + 26) Gut gebrauchen :D
« Letzte Änderung: 27. Feb 19, 09:15 von Dolsch »
Real cars have 3 pedals!

Offline Frank S. Project

  • Mitglied
  • Beiträge: 85
  • PONTIAC 1925-2010 ...seit 1992 gemeinsam unterwegs
* 1992 PONTIAC Firebird "Trans Am" (Geb.13.08.1992)
* 1990 VW Golf II
† 1983 VW Golf I

Offline KillaGT

  • Mitglied
  • Beiträge: 120
  • drive it like u stole it
Re: Standgeräusch: Angabe in Fahrzeugschein
« Antwort #8 am: 27. Feb 19, 11:24 »
@Dolsch

da muss ich ja garnicht mehr suchen :) Habe das auch aus dem über mir geposteten Wiki-Link unter der Thematik "Standgeräusch".

Gruß Killa

Offline Dolsch

  • Mitglied
  • Beiträge: 149
  • 79er Z28 T-Tops Schalter
Re: Standgeräusch: Angabe in Fahrzeugschein
« Antwort #9 am: 27. Feb 19, 11:57 »
 :thx:
Hab‘s mal ausgedruckt und in‘s Handschuhfach gepackt...
Vielleicht hilft‘s im Ernstfall.  :bulle:
Real cars have 3 pedals!

Offline Alex.H

  • Mitglied
  • Beiträge: 337
  • 80er Formula 5,0L
Re: Standgeräusch: Angabe in Fahrzeugschein
« Antwort #10 am: 28. Feb 19, 11:57 »
So, ich habe mal den TÜV-Süd angeschrieben, die damals mein Datenblatt ausgestellt haben:

Zitat "Die Geräuschwerte werden nach der entsprechenden Vorgabe für „N“ geprüft, also z.B. das Standgeräusch in 7m Entfernung statt in 0,5m.
Das hat mit moderneren Messwerten wenig zu tun."

Dann werde ich die Tage mal mein Messgerät schnappen, und das mal überprüfen.

Offline swisscheese

  • Mitglied
  • Beiträge: 541
Re: Standgeräusch: Angabe in Fahrzeugschein
« Antwort #11 am: 01. Mär 19, 07:17 »
Gemessen wird drei Mal, halten auf Drehzahl und aprupte gaswegnahme. Die höchste Messung zählt, es gilt eine Toleranz von 5 dB.



Toleranz von 5dB? Das wäre doch irgend im Bereich der Verdoppelung, gefühlt. Oder eher 0.5dB?  :-\
'91 Camaro Z28, 305TPI, T5, G80 G92, C&C T-Tops
'97 Camaro Z28, 30th Anniversary Edition

Offline Alex.H

  • Mitglied
  • Beiträge: 337
  • 80er Formula 5,0L
Re: Standgeräusch: Angabe in Fahrzeugschein
« Antwort #12 am: 01. Mär 19, 07:40 »

Toleranz von 5dB? Das wäre doch irgend im Bereich der Verdoppelung, gefühlt. Oder eher 0.5dB?  :-\

Nein, 5dB ist schon richtig. Zumindest kenne ich das bei den Messungen am Motorrad so. Allerdings wird da im Abstand von 1m gemessen, und nicht mi 7m...

 

SMF spam blocked by CleanTalk