Neueste Beiträge

Autor Thema: ATF Getriebeöl Additiv von Liqui Moly  (Gelesen 4659 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Chris95

  • Mitglied
  • Beiträge: 512
ATF Getriebeöl Additiv von Liqui Moly
« am: 20. Dez 16, 21:06 »
Moinsen! ;)

Hat schonmal einer von euch Erfahrungen mit dem Liqui Moly ATF Additiv
gemacht ? (Jetzt speziell auf unsere Wandlergetriebe)

https://goo.gl/unh3BR

Ich bin eigentlich nicht soein gläubiger von Additiven, aber was man da so
liest, macht schon neugierig. Weil sooo butterweich schaltet meiner auch nicht :D
(Zumindest nicht unter 20km Fahrstrecke)

Lasst euch mal aus darüber^^

Grüße,

Chris S.
1988 Firebird Formula 305 TPI

Offline Earl Hickey

  • Mitglied
  • Beiträge: 334
  • 1993 Camaro Z28 LT1
Antw:ATF Getriebeöl Additiv von Liqui Moly
« Antwort #1 am: 20. Dez 16, 21:21 »
Ich hab in meinem LT1 und im Chrysler 300C Automatik Getriebe Lubegard Platinum. Und die schalten beide Butterweich. Is sogar meinem Bruder aufgefallen als er neulich mit meinem 300C unterwegs war. Und der fährt nen 2011er BMW mit Automatik.
Camaro Z28 -93, Chrysler 300C CRD, LeMans-68,HD Shovel, Buell XB

Offline Chris95

  • Mitglied
  • Beiträge: 512
1988 Firebird Formula 305 TPI

Offline Earl Hickey

  • Mitglied
  • Beiträge: 334
  • 1993 Camaro Z28 LT1
Antw:ATF Getriebeöl Additiv von Liqui Moly
« Antwort #3 am: 20. Dez 16, 23:37 »
Ja genau. Das Platinum ist universal für alle ATF-Öle geeignet und am leichtesten zu bekommen (E-Bay Deutschland)
Bei E-Bay USA gibt's aber auch extra für Dexron, Chrysler und FORD ATF Lubegard Zusatz.
Wie gesagt ich hab bei beiden den Platinum drin. Probiers aus, kostet nicht die Welt. Allerdings würd ich auch gleich das ATF-Öl und den Filter wechseln. Kannst ja mit dem Zusatz warten, dann siehst du ob das wechseln des Filters und ATF-Öls was gebracht hat und dann mit Lubegard Zusatz.
 
Camaro Z28 -93, Chrysler 300C CRD, LeMans-68,HD Shovel, Buell XB

Offline Peter14

  • Mitglied
  • Beiträge: 82
Antw:ATF Getriebeöl Additiv von Liqui Moly
« Antwort #4 am: 21. Dez 16, 14:13 »
Hallo, Ich bin überhaupt überzeugt von Liqui Moly. Auf deine Frage kann ich nur sagen, ich habe beste Erfahrungen damit gemacht. Das Getriebe schaltet so Butterweich das man den Schaltvorgang nicht mehr mitbekommt und das bei einer Laufleistung von 220.000 km.

Offline Chris95

  • Mitglied
  • Beiträge: 512
Antw:ATF Getriebeöl Additiv von Liqui Moly
« Antwort #5 am: 21. Dez 16, 16:40 »
Moinsen! Okay, danke ;)

Dann werde ich wohl eine der beiden Produkte mal austesten.

@ Earl:

Ich habe vor 4-5 Monaten das Getriebeöl in der Wanne 5x hintereinander weg gewechselt
und dann noch beim ersten + letzten Mal den Filter erneuert. Ca 20L Getriebeöl warens.
Muss ich das jetzt dann nochmal wechseln oder kann ich das dann
so draufkippen ??

Grüße
1988 Firebird Formula 305 TPI

Offline Earl Hickey

  • Mitglied
  • Beiträge: 334
  • 1993 Camaro Z28 LT1
Antw:ATF Getriebeöl Additiv von Liqui Moly
« Antwort #6 am: 21. Dez 16, 18:39 »
Bist du verrückt? Wieso nochmal wechseln? Must halt nur aufpassen das du dann nicht zuviel einfüllst. Und 0,3 Liter können da schon zuviel sein, wenn jetzt maximal befüllt. Deine Dichtungen werden es dir danken. Machst halt eine der Ölleitungen am Getriebe auf und läßt 0,5  Liter ab wenn die Ölwanne keine Ablaßschraube hat.Oder vorne am Kühler.( falls so nix kommt kurz!!! den Motor starten) und dann zuerst das Additiv rein und kontrollieren und ggf. ATF nachfüllen. Ich halt sowieso nix von dem selber spülen. Die Abriebpartikel die sich in den ecken sammeln bringst du damit eh nicht raus. Du wolltest wahrscheinlich sichergehen das das alte Öl komplett draußen ist. Also in der Werkstatt wird auch nur der Filter und das Öl aus der Wanne gewechselt. Was auch reicht, wenn die Plörre nicht nur alle 15 Jahre einmal gewechselt wird.Und wenn der Wandler eine Ablaßschraube hat ( selten der Fall) dann das auch. Auto mit abgebauter Ölwanne vorne aufbocken und über Nacht stehen lassen, dann tropfen da noch ein paar Liter raus.
« Letzte Änderung: 21. Dez 16, 19:03 von Earl Hickey »
Camaro Z28 -93, Chrysler 300C CRD, LeMans-68,HD Shovel, Buell XB

Offline Chris95

  • Mitglied
  • Beiträge: 512
Antw:ATF Getriebeöl Additiv von Liqui Moly
« Antwort #7 am: 21. Dez 16, 18:50 »
Häh wieso denn verrückt ?

Ich habe eine Getriebeölwanne mit Ablassschraube montiert, dort kann
ich dann Getriebeöl ablassen und mit dem Additiv ggf. auffüllen.

Ich muss mal gucken. Habe bissl Muffensausen vorm Selber spülen und
kp wers sonst machen kann an Spezialfirmen...

...Aber scheint ja erstmal nicht nötig zu sein ;)
« Letzte Änderung: 21. Dez 16, 18:53 von Chris95 »
1988 Firebird Formula 305 TPI

Offline Earl Hickey

  • Mitglied
  • Beiträge: 334
  • 1993 Camaro Z28 LT1
Antw:ATF Getriebeöl Additiv von Liqui Moly
« Antwort #8 am: 21. Dez 16, 20:14 »
Mit verrückt meinte ich das 20 Liter Öl spülen und 2 maliger Filterwechsel eigentlich reichen sollte. Mehr kann man zuhause eigentlich wartungstechnisch nicht machen. Ich hab gelesen, das  viele Firmen keine Getriebeölspülung mehr anbieten, da das Getriebe hinterher erst richtig Probleme macht, wenn sich die ganzen Ablagerungen lösen und verteilen bevor sie im Filtersieb landen.  Und die müssen dann dafür geradestehen.
Da ich ja weiß, das hier viele Additive für Humbug und Geldschneiderei halten: du hast das komplette Öl erneuert und 2 mal den Filter und bist immer noch unzufrieden mit den Schaltvorgängen? Dann teil doch hier bitte mit für was für ein Additiv du dich entschieden hast und wie und ob sich das Schaltverhalten nach 4 Wochen einfahrzeit verändert hat.   Vielleicht überdenkt dann doch der ein oder andere seine Einstellung Additiven gegenüber. Danke.
« Letzte Änderung: 21. Dez 16, 20:55 von Earl Hickey »
Camaro Z28 -93, Chrysler 300C CRD, LeMans-68,HD Shovel, Buell XB

Offline Chris95

  • Mitglied
  • Beiträge: 512
Antw:ATF Getriebeöl Additiv von Liqui Moly
« Antwort #9 am: 12. Jan 17, 18:34 »
Nabend Leute! ;)

Für den Earl und vielleicht einige andere Interessierte berichte ich jetzt mal
vom besagtem Additiv:

Habe es jetzt seit knapp 1000km drinne. Ich bin recht zufrieden.
Das Schalten im kalten Zustand ist merklich besser geworden, ebenso
schaltet der Automat nun den Lockup weicher, wirklich kaum noch spürbar.
Der Overdrive flutscht besser rein wenn das Getriebe noch recht kalt ist.
Das Schalten vom 1. in den 2. Gang blieb unverändert. Hatte aber auch keine
Probleme mit dem Getriebe, es ist nur prophylaktisch reingekommen.

In diesem Sinne ;)

Grüße,
Chris


1988 Firebird Formula 305 TPI

Offline Earl Hickey

  • Mitglied
  • Beiträge: 334
  • 1993 Camaro Z28 LT1
Antw:ATF Getriebeöl Additiv von Liqui Moly
« Antwort #10 am: 12. Jan 17, 19:33 »
Danke fürs Feedback. Hab nix anderes erwartet, da ich die selben positiven Erfahrungen gemacht habe. Schreib doch für alle interessierten noch dazu ob du das Liqui Moly aus D oder Lubegard aus USA ( wenn ja welches - für Dexron oder Universal Platinum) genommen hast.
Camaro Z28 -93, Chrysler 300C CRD, LeMans-68,HD Shovel, Buell XB

Offline Night-Raven

  • Mitglied
  • Beiträge: 460
Antw:ATF Getriebeöl Additiv von Liqui Moly
« Antwort #11 am: 12. Jan 17, 20:39 »
Wie viel ml von dem Zeug hast du denn reingehauen?

Offline Chris95

  • Mitglied
  • Beiträge: 512
Antw:ATF Getriebeöl Additiv von Liqui Moly
« Antwort #12 am: 12. Jan 17, 21:09 »
ACHJAAAA. Das hatte ich ganz vergessen.
Ich habe mich für das Liqui Moly ATF Additiv entschieden, da es hier in DE
zu bestellen war.

Ich habe zwei Tuben á 250ml geordert. Eine Tube reichte aus für 9L ATF.
Demnach von der Zweiten noch ca 40ml reingekippt und dann war die Mischung
mMn rechnerisch gut.

Also knapp 300ml Additiv für das gesamte Ölvolumen. ;)
(Die muss man aber vorher bei passendem Ölstand aus dem Getriebe ablassen
oder -in meinem Falle- absaugen.)
1988 Firebird Formula 305 TPI

 

SMF spam blocked by CleanTalk