Neueste Beiträge

Autor Thema: Fensterhebergestänge Firebird  (Gelesen 2903 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Chris95

  • Mitglied
  • Beiträge: 512
Fensterhebergestänge Firebird
« am: 21. Sep 16, 11:22 »
Howdy ihr Wochencowboys ! ;)

Ich möchte an meinen Fensterhebermechanismus ran um den zu tauschen.
habe Sicht auf die jeweiligen Bauteile.
Muss ich einfach nur überall die Schrauben lösen und dann das Gestänge
auf den Schienen rausziehen, oder gehört da "mehr" zu ?

Weiß da jemand was ?



1988 Firebird Formula 305 TPI

Offline El Camaro

  • Mitglied
  • Beiträge: 733
    • www.chevy-camaro.de
Antw:Fensterhebergestänge Firebird
« Antwort #1 am: 21. Sep 16, 22:03 »
Ganz blöde Frage, warum willst du den tauschen?
Meist ist ja nur der Motor kaputt.


Gruß
Kai

Offline Chris95

  • Mitglied
  • Beiträge: 512
Antw:Fensterhebergestänge Firebird
« Antwort #2 am: 21. Sep 16, 22:18 »
Der tut ja seinen Dienst..
Aber das Fenster fährt nicht ganz hoch...Sozusagen^^
1988 Firebird Formula 305 TPI

Offline Chris95

  • Mitglied
  • Beiträge: 512
Antw:Fensterhebergestänge Firebird
« Antwort #3 am: 06. Nov 16, 19:14 »
Ich weiß hier immernoch nicht weiter und bitte nochmal um Rat!!!  :frage:  :)
1988 Firebird Formula 305 TPI

Offline maasel

  • Mitglied
  • Beiträge: 61
Antw:Fensterhebergestänge Firebird
« Antwort #4 am: 06. Nov 16, 20:28 »
Ich habe zwar einiges an Schraubererfahrung, habe aber ebendiese Konstuktion noch nicht zerlegt. Es sieht so aus, als müssten auch die vier Nieten oberhalb des Motors entfernt werden. Um das genau zu sehen würde ich mir einen Spiegel schnappen und hinters Blech schauen, das sollte Aufschluss geben.

Offline mokra

  • Mitglied
  • Beiträge: 187
Antw:Fensterhebergestänge Firebird
« Antwort #5 am: 06. Nov 16, 20:35 »
was meinst du mit nicht ganz hoch ?
mehrere cm oder nur der letzte cm, meine scheibe blieb immer knapp nen cm vorher stehen, bei mir waren die Dichtungen lediglich etwas spröde, hab sie gut behandelt. Als sie ihre Flexibilität wieder hatten schloss das Fenster auch wieder richtig
burn gas in my Chevrolet

Offline Chris95

  • Mitglied
  • Beiträge: 512
Antw:Fensterhebergestänge Firebird
« Antwort #6 am: 06. Nov 16, 20:52 »
Jop! Die Nieten müssen dazu raus...  :-X

Tja, Witzigerweise sprichst du damit genau mein Problem an^^
Als ich den gekauft hatte, fiel mir da etwas an der Dichtung auf, die war so
komisch am Fenster vorbeigeführt, das habe ich dann wieder "gerade" gelegt
und seitdem fährt das Fenster nichtmehr richtig nach oben.

Es bleibt an der Fensterseite zum Schloss hin immer ein 1 cm großer Spalt
erhalten. Hmmmm, neue Dichtungen... Welche Dichtung wäre dass denn dann ?
Das ist soeine komische Dreiecksdichtung vorne an der A Säule

http://www.rockauto.com/de/moreinfo.php?pk=3385530&cc=1251469&jsn=10

Ist das hier die beschriebene Dreicksdichtung vorne an der Tür ?
« Letzte Änderung: 06. Nov 16, 21:07 von Chris95 »
1988 Firebird Formula 305 TPI

Offline mokra

  • Mitglied
  • Beiträge: 187
Antw:Fensterhebergestänge Firebird
« Antwort #7 am: 06. Nov 16, 21:01 »
Bei mir hatten die Dichtungen auch ziemlich gelitten er wurde knapp 1 JAhr recht wenig genutzt von einem älteren Herrn, der ihn auf einem Wohnmobilabstellplatz hatte, die Dichtungen hatten sogar schon etwas Mos dran ^^ hab dann alles sehr sorgfältig gesäubert und das Fenster schloss wieder.
Besonders das Beifahrerfenster wirkte anfangs so als sei der Motor durch, schlussendlich ging es wieder normal hoch, irgendetwass muss für ordentlich reibung gesorgt haben  :ugly:
burn gas in my Chevrolet

 

SMF spam blocked by CleanTalk