Neueste Beiträge

Autor Thema: 3rd Gen: Drehzahl der Gänge viel zu hoch - TH700 Automatik falsch eingestellt ?!  (Gelesen 1084 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Interceptor_V8

  • Neuzugang
  • Beiträge: 7
  • Full Engine Power
So kurzer Zwischenstand:

Hat leider etwas gedauert und ich war im Urlaub, habe aber dafür gute neue Erkenntnisse gewonnen.

Zuerst: TV Kabel Einstellung.

Ich habe zwischenzeitlich das TV-Kabel neu eingestellt gemäß Video und danach auch probegefahren.
Die Einstellung war in der Tat recht problemlos, ich konnte  den Drücker am TV-Kabel relativ einfach so mit dem Daumen reindrücken ohne Hilfsmittel. Bei mir scheint allerdings wohl die Abdeckung zu fehlen, da bei mir direkt die Feder des Drückers zu sehen war. :)
Jedenfalls habe ich wie im Video das TV-Kabel mit dem Gaszug dann eingestellt. Allerdings hat es bei mir nur einmal klack gemacht (direkt beim ersten Gaszug) und nicht mehrmals hintereinander, obwohl ich mehrere Gaszüge und dann den finalen letzten Gaszug in Vollgasstellung gemacht habe.

Es schien aber alles korrekt eingestellt zu sein. Habe dann eine Probefahrt gemacht. Eine Veränderung habe ich aber eigentlich keine festestellen können, es scheint also wohl vorher schon soweit korrekt eingestellt worden zu sein. Auch das Schaltverhalten war genauso wie vorher. Die unteren 2 Gänge scheint er aber etwas weniger sanft (lauter) rauf und runter zu schalten als die anderen - aber nicht so dass es mit jetzt unnormal oder gleich ruppig vorkommen würde. Im Stand beim durchschalten ruckelt auch nicht jeder Gang gleich. Bei manch einem Gang merkt man das einlegen so gut wie gar nicht, bei Anderen wiederrum gibts schon nen merklichen Ruckler. ???
Was mir jedoch beim Gaszug auffiel ist, dass sich dieser beim Gas geben nicht bis an den äußersten Bereich der Führungsschiene drücken lies.
Ist das normal oder sogar eher problematisch? :frage:
Ich hänge mal ein Foto davon an.


Testen des Overdrives [D]: angezeigte Geschwindigkeit und Drehzahl

Weiterhin habe ich mal das Fahren in [D] auf der Autobahn getestet. Bei moderater Beschleunigung schaltet die Automatik laut Drehzahlmesser bei ca. 3250 Umdrehungen in den 4. Gang. Ich habe auch kurz mit GPS getestet ab wann der Wagen in den gelben Drehzahlbereich (4500 Umdrehungen) kommt. Dies geschieht ziemlich genau bei 160 echten kmh - also laut GPS. Auf dem kanadischen Tacho zeigte er dabei so 145 kmh an.

Damit läge er ja sogar ziemlich genau in dem Bereich den LarZ bei seinem Camaro feststellen konnte.
@LarZ Waren die 160 kmh bei dir laut Tacho oder via GPS gemessen? :frage: Laut Tacho wären es wohl dann nämlich sogar 175 kmh via GPS bei dir gewesen. In dem Fall würde meiner dann doch gute 15 kmh zu früh in den gelben Bereich kommen. Da ja mein Wandlerüberbrückungskabel ausgesteckt ist - was die Drehzahl noch etwas senkt wie @J.C. Denton angemerkt hat, wäre es gut denkbar dass meiner aufgrund dessen etwas zuviel Drehzahl anzeigt.

Hinzu kommt ja auch noch die Vermutung, dass unsere Drehzahlmesser angeblich in dem Bereich bis zu 20% voreilen sollen was auch dem Vorbesitzer bei der Abgasuntersuchung aufgefallen sein soll, so dass vielleicht angezeigte 4500 Umdrehungen in echt eher was zwischen 3500 und 4000 real wären. ???
Der Drehzahlmesser wirkt ja leider beim Camaro (zumindest bei meinem Modell) sowieso eher wie ein leicht nervöses Schätzeisen, er springt recht flott und eher ungleichmäßig nach oben oder unten je nach Dosierung der Gasstellung. Bei Beschleunigung scheint der Zeiger sowieso mehr vorzueilen. Ich muss mich mal informieren ob man da nicht nen zusätzlichen Drehzahlmesser einbauen kann der genau anzeigt.


Ölcheck Automatikgetriebe:

Das Öl habe ich auch erneut gecheckt, leider bringt mich das langsam etwas zu Verzweiflung. ;D
Natürlich habe ich im Stand mit laufenden warmen Motor getestet, vorher alle Gänge rauf und runter durchgeschaltet und dann gemessen in P Position.
Ich kann leider die Suppe kaum ablesen, es scheint immer was anderes anzuzeigen. Direkt nach dem durchschalten rausgezogen und abgelesen scheint es knapp am unteren der beiden Punkte zu stehen. Nach abwischen und erneut reinstecken und wieder ablesen dagegen scheint der Stab lediglich unten noch leicht feucht zu sein - als wäre kaum überhaupt noch was drin. :o
Und bei Stand mit abgestelltem Motor mit aber noch warmen Öl scheint das Öl wiederum sogar über der schraffierten Linie zu sein - über voll. ??? ::) Ich weiß man soll nicht im abgestelltem Zustand messen, aber ich habs zusätzlich trotzdem einmal aus Interesse getan. Denn vielleicht kann man ja von der Ölmenge im abgestelltem Zustand dann trotzdem auf die Ölmenge schließen die er dann zwangsläufig bei laufenden Motor haben müsste?
Passendes ÖL (Dexron 6) habe ich da, aber bevor ich wegen falscher Ablesung überfülle (was ja noch viel problematischer sein soll) möchte ich sicher gehen, dass der Ölstand auch stimmt.


Datensuche zu meinem Sport Automatikgetriebe Th700:

Last but not least habe ich beim Vorbesitzer auch nochmal versucht Infos zum verbauten Sport Automatikgetriebe einzuholen. Leider konnte ich nur wenig Infos bekommen und der Hersteller scheint nicht mehr zu existieren.
War wohl eher ein Einmann Betrieb, hatte damals ne Webseite (soll us-getriebe.de gewesen sein) und fungierte unter Manhattan Holding in Polheim.
Die Getriebe sollen wohl aus den USA gekommen sein. Sagt wem vielleicht diese Firma von früher was?  :frage: :o Dasses sie heute nicht mehr gibt scheint ja schon mal kein gutes Omen zu sein  :D

Daten über das Getriebe und die verbauten Komponenten sind somit keinerlei zu bekommen.
Das ist natürlich doof, da keine von mir bisher angefragte Werkstatt ohne weitere genaue Daten zum Getriebe sich da rantrauen wollte.
Die offenbar wie gemessen nur leicht erhöhte Drehzahl ist finde ich ja noch im erträglichen Rahmen angesichts des abgesteckten vermeintlich verantwortlichen  Wandlerkabels und sorgt mich daher weniger.
Aber dasser bei Kickdown - egal in welchem Gang, in den roten Bereich schaltet bzw. auch viel spät in den nächst höheren Gang dann schaltet und ins Rote eilt, dass ist doch schon eher ein Problem und sicher auch potentiell gefährlich. :skandal:

Ich habe mal etwas recherchiert nach Getriebespezialisten in Deutschland und bin auch v8-Service aus Neustadt gestossen. Die machen nen guten kompetenten Eindruck, vielleicht fahre ich da Beginn nächste Saison mal rauf und lasse das Ding komplett durchchecken und ggf. wieder auf Serie zurückrüsten.
Oder baut vielleicht sogar jemand auf Schalter um?
Kennt jemand den Laden vielleicht und kann berichten ob die auch wirklich so kompetent sind wie es der Webauftritt vermuten lässt? :pfeil: :frage: :thumb:

Danke und Respekt an alle die sich den Batzen bis hier unten durchgelesen haben und vielleicht sogar noch den ein oder anderen weiteren Tipp haben :thumb:



« Letzte Änderung: 08. Sep 21, 15:14 von Interceptor_V8 »
87er Chevy Camaro Z28 IROC
90er Chevy Corvette C4 ZR-1
92er Audi 80 B4 2.8 V6 Quattro
93er Opel Calibra Turbo 4x4

Offline engineer

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.199

Ölcheck Automatikgetriebe:
.. habe ich im Stand mit laufenden warmen Motor getestet, vorher alle Gänge rauf und runter durchgeschaltet und dann gemessen in P Position.
... Nach abwischen und erneut reinstecken und wieder ablesen dagegen scheint der Stab lediglich unten noch leicht feucht zu sein - als wäre kaum überhaupt noch was drin. :o

Aha, also hast du zu wenig Öl drin
Das Vergleichen von Fremdmeinungen ist grundsätzlich dem Sammeln von eigenen Erfahrungen vorzuziehen!

Offline engineer

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.199

Zuerst: TV Kabel Einstellung.

... am TV-Kabel relativ einfach so mit dem Daumen reindrücken ohne Hilfsmittel. Bei mir scheint allerdings wohl die Abdeckung zu fehlen, da bei mir direkt die Feder des Drückers zu sehen war.
... hat es bei mir nur einmal klack gemacht (direkt beim ersten Gaszug) und nicht mehrmals hintereinander,

... Eine Veränderung habe ich aber eigentlich keine festestellen können, es scheint also wohl vorher schon soweit korrekt eingestellt worden zu sein. A
Andere Möglichkeit, dass das TV-cable Schrott ist (wenn man nicht sogar die "Drücker" genannte Sperrklinge fehlt).
Das Vergleichen von Fremdmeinungen ist grundsätzlich dem Sammeln von eigenen Erfahrungen vorzuziehen!

Offline LarZ

  • Mitglied
  • Beiträge: 202
  • IROC-Z 305 TPI

Damit läge er ja sogar ziemlich genau in dem Bereich den LarZ bei seinem Camaro feststellen konnte.
@LarZ Waren die 160 kmh bei dir laut Tacho oder via GPS gemessen? :frage: Laut Tacho wären es wohl dann nämlich sogar 175 kmh via GPS bei dir gewesen.
Moin,
die 160 waren vom Tacho abgelsen, den habe ich aber mal selber eingestellt, ist jetzt im Gegensatz zu vorher, wesentlich genauer.Glaube aber mittlwerweile, dass mein Drehzahlmesser nicht mehr passt.Habe in Erinnerung, dass der bei 130 immer um die 2500 gedreht hatte, ist aber ca 8 Jahre her.Heute liegt er wesentlich höher.

Werde mir das im Winter wohl mal genauer ansehen...
 
89er Camaro IROC-Z 305 TPI

 

SMF spam blocked by CleanTalk