Neueste Beiträge

Autor Thema: Motor geht bei etwas mehr Drehzahl aus  (Gelesen 1478 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Schwarzer_Schakal

  • Mitglied
  • Beiträge: 451
Re: Motor geht bei etwas mehr Drehzahl aus
« Antwort #30 am: 27. Mai 20, 06:34 »
Das EPROM kann defekt gehen, das ist aber so gut wie unmöglich im normalen Betrieb.
Da musst du schon selbst Hand anlegen bevor da was kaputt geht.

Klar Zündspule raus und neu, alles was du jetzt erneuert hast mit Ausnahme vom Steuergerät ist bzw. war nötig.

Nach so einer Standzeit muss man was Zündung etc. angeht einen Rundumschlag machen.

Du bist ganz Nahe dran, und wenn er dann fährt hast du erst einmal Ruhe weil du alles nötige erneuert hast.

Grüße Thorsten
Wir machen keinen Porno Baby wir machen Rock`n Roll......

Offline tpi

  • Mitglied
  • Beiträge: 181
Re: Motor geht bei etwas mehr Drehzahl aus
« Antwort #31 am: 27. Mai 20, 14:07 »
Mit dem Eprom und Fehlercodes ist total daneben. Der Eprom beinhaltet das Motormanagment und gibt die Rahmenbedigung vor, Die Fehler treten auf, wenn die Grenzen aus diesem Programm überschritten werden.
Der Name PROM erklärt das aber schon selber, der kann Nullkommanichts an Änderungen aus dem Betrieb heraus speichern!

Bei der Masse an Fehlern würde ich an eine zu niedrige Spannungsversorgung denken, immer noch ECM oder am Ende der Memcal mit dem integrierten Eprom.Bei der Batterie auch die Massepunkte prüfen.Sind die Fehler eigentlich bei beiden ECMs identisch?

ECM mit Memcal habe ich liegen.Das erinnert mich auch wieder daran, dass ich ein ECM verliehen habe, was auch schon wieder nicht zurück kommt. Daher nur mit Pfand, bedankt Euch bei Euren Kollegen.
« Letzte Änderung: 27. Mai 20, 14:37 by tpi »

Offline RePu1980

  • Frischfleisch
  • Beiträge: 26
Re: Motor geht bei etwas mehr Drehzahl aus
« Antwort #32 am: 27. Mai 20, 15:50 »
Heute morgen sprang er problemlos an und konnte sogar aus der Halle gefahren werden.
Er lief dann ca. 20 Minuten bis er warm wurde, dann lief er schlechter.
Nun will er wieder gar nicht anspringen.

Aber es wird heute auch noch eine neue Zündspule eingebaut.
Kollege sagte dann, er müsse die Zündung noch einstellen.
Scheint wohl mit Glück hoffentlich nur eine Einstellungssache zu sein.

Gibs bei dem 3,1L V6 was zu beachten beim einstellen der Zündung?

Update:
Nun ist der Anlasser auch verreckt.
Muss morgen erstmal fix nen neuen besorgen.
Der zieht so viel Strom das die ganze Bordspannung zusammenbricht 😕
« Letzte Änderung: 27. Mai 20, 17:02 by RePu1980 »
Pontiac Firebird Bj.90
3,1L V6 Automatik

Offline tpi

  • Mitglied
  • Beiträge: 181
Re: Motor geht bei etwas mehr Drehzahl aus
« Antwort #33 am: 27. Mai 20, 18:14 »
...oder die Batterie ist tot,  bzw schlechte Masseverbindung, was auch zum anderen Fehlerbild passt. Sind die Batteriepole richtig fest drauf?

Offline RePu1980

  • Frischfleisch
  • Beiträge: 26
Re: Motor geht bei etwas mehr Drehzahl aus
« Antwort #34 am: 27. Mai 20, 18:26 »
@tpi

Die Batterie ist erst 1 Monat alt 😉
Pole sind alle fest 😉
Pontiac Firebird Bj.90
3,1L V6 Automatik

Offline Patrick Freitag

  • Mitglied
  • Beiträge: 290
Re: Motor geht bei etwas mehr Drehzahl aus
« Antwort #35 am: 27. Mai 20, 21:24 »
Du hattest geschrieben : "Zündfunke ist ja da"

Das kann zwar gut sein, aber ist er auch ausreichend kräftig und ständig an allen Kerzen da ?

Entweder die Zündpistole mal anklemmen und mittels Stroboskopblitz checken oder diese Dinger (Universal Zündkerzentester Zündungstester Zündfunkentester) hier verwenden (Steckergröße Serie = 7mm) :
https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/41edp%2BxZ47L._AC_SY355_.jpg

Zündspulen könne ihre Leistung bei thermischer Belastung ändern - leider meist nur zum Schlechten hin :-)

Die Fehlercodes kannste übrigens ganz einfach löschen, wenn Du das ECM mindestens 20 Sekunden von der Spannung trennst, was aber bei den V6 wohl Probleme mit sich bringt (Stichwort Anlernproblematik).

P.
« Letzte Änderung: 27. Mai 20, 21:38 by Patrick Freitag »
´87 Firebird Formular - V8 - 5.0 - Umbau auf TBI L03/E - AT - A/C - Knight Passion Front/ PMDs/ Flowmaster 80/ ´DynamicEFI EBL..

Offline RePu1980

  • Frischfleisch
  • Beiträge: 26
Re: Motor geht bei etwas mehr Drehzahl aus
« Antwort #36 am: 30. Mai 20, 00:33 »
Kleines Update .... er läuft immer noch nicht richtig, aber der Fehler scheint gefunden zu sein!

Nachdem die Zündspule und der Anlasser nun auch gewechselt wurden, sprang der Wagen sofort an und lief knapp 20 Minuten bis er auf Temperatur kam.
Dann ging er aus.

Es wurden dann im warmen Zustand die Einspritzdüsen gecheckt, 2 sind definitiv defekt wenn sie warm sind ... und siehe da, wenn man die 2 defekten abzieht springt er sofort ohne zu murren an.

Ich habe nun alle 6 Düsen von Rockauto neu bestellt.

Diese hier von Standard Motor Products:
https://www.rockauto.com/de/moreinfo.php?pk=47283&cc=1251649&jsn=438

Sollen Dienstag oder Mittwoch geliefert werden.

Die Zündung soll auch nochmal komplett neu eingestellt werden dann.
Wo genau befindet sich "Zylinder 1" bei dem V6?

Gibt es da eine genaue Anleitung zu, bzw. gibt es was zu beachten?

;-)
Pontiac Firebird Bj.90
3,1L V6 Automatik

Offline Patrick Freitag

  • Mitglied
  • Beiträge: 290
Re: Motor geht bei etwas mehr Drehzahl aus
« Antwort #37 am: 30. Mai 20, 10:32 »


Zündzeitpunkt einstellen :

Motor zum ersten optischen Check auf Zünd-OT Zylinder 1 stellen (sieht man z.B. am Finger des Zündverteilers, wenn der auf Kerzenanschluss # 1 zeigt und bestmöglichst schon die Längskerbe der Schwungscheibe innerhalb des Bereichs des Zackenblechs am Steuerkettendecekl ist). Verteilerkappe wieder drauf !

Halterklammer des Verteilers etwas lösen - aber nicht zu viel, nur so, dass man den Verteiler mit geringem Aufwand noch ein wenig verdrehen kann.

Auf der Beifahrerseite in der Nähe des Lüftergebläses befindet sich eine Leitung mit nur 1 braun-schwarzen Kabel. Das ist das Kabel für die elektronische Zündverstellung (auf Englisch : EST-bypass). Dieses Kabel musst Du am Stecker trennen, damit bei der folgenden Prozedur der Zündzeitpunkt nicht elektronisch verstellt wird.




Am Schwingungsdämpfer ist wie gesagt eine Kerbe, die den Zündzeitpunkt markiert (am besten mit weißem Edding oder Tippex nachfahren, dann sieht man sie später beim Einstellen besser). Diese Kerbe muss bei laufendem Motor mit dem am Steuerkettendeckel angebrachten Zackenblech in Einklang gebracht werden und zwar sollte die Kerbe bei laufendem Motor auf der Markierung 10° (vor OT des Zyl. 1 - siehe auch Wert auf dem Aufkleber im Motorraum; Bild des Zackenblechs siehe unten) beim Anblitzen mit einer Stroboskoplampe "stehen". Falls die Markierung zu weit vor oder zurück ist, den Verteiler in die entsprechende Richtung drehen. Aber immer nur kleine Korrekturen vornehmen und dann kurze Zeit abwarten. Sobald es passt, die Halteklammer des Verteilers festziehen und nochmals zur Sicherheit den Zündzeitpunkt kontrollieren.

Danach Motor aus, EST-bypass wieder zusammen. Fehlercode (EST-bypass) aus dem Steuergerät löschen und beim V 6 Anlernverfahren durchführen.



P.
« Letzte Änderung: 30. Mai 20, 11:03 by Patrick Freitag »
´87 Firebird Formular - V8 - 5.0 - Umbau auf TBI L03/E - AT - A/C - Knight Passion Front/ PMDs/ Flowmaster 80/ ´DynamicEFI EBL..

Offline RePu1980

  • Frischfleisch
  • Beiträge: 26
Re: Motor geht bei etwas mehr Drehzahl aus
« Antwort #38 am: 03. Jun 20, 15:54 »
Update: ;-)

Heute wurden die neuen Einspritzdüsen (Standard Motor Products) eingebaut
und die Zündung eingestellt.

Der Wagen schnurrt aktuell wie ne 1 !!! ;-)

Das einzigste Problem ist, das kurz nach dem Start immer die SES Lampe angeht.
Dauert es evtl. ein paar Tage, bis der komplette Lernprozess beendet ist?


Pontiac Firebird Bj.90
3,1L V6 Automatik

Offline Schwarzer_Schakal

  • Mitglied
  • Beiträge: 451
Re: Motor geht bei etwas mehr Drehzahl aus
« Antwort #39 am: 04. Jun 20, 06:42 »
Moin,

Das hört sich doch schon mal super an, mit den ganzen verbauten Neuteilen hast du jetzt auch erstmal Ruhe.
Im großen und ganzen war die Erneuerung der Teile nach der langen Standzeit auch nötig, das es jetzt die Einspritzdüsen waren ist natürlich Mist.

Durch das abziehen des EST-Connetors beim Zündung Einstellen hat er einen Fehler abgespeichert.
Hast du den Wagen einmal ausgeblinkt?

Die Anlernphase dauert ein paar Tage bzw. Fahrten, sprich der Wagen wird beim abbremsen an Ampeln, im Stau etc. sägen.
Es kann auch sein das er ausgeht wenn du langsam un Kurven fährst oder du abbremst, meiner macht das zum Glück nicht mehr seit ich Teile von Delphi eingebaut habe.

Mir ist das einmal in einer Autobahnausfahrt passiert das er mir ausgegangen ist. Das ist nicht lustig und macht auch keinen Spaß.
Du musst in dieser Zeit etwas vorausschauend Fahren, und in Kurven eher etwas Gas geben damit er dir nicht ausgeht. (Sollte er das machen)
Fahre mal am Sonntag auf einen großen Parkplatz (Baumarkt oder sonst wo) und lass den Wagen langsam etwas rum rollen.

Grüße
Wir machen keinen Porno Baby wir machen Rock`n Roll......

Offline RePu1980

  • Frischfleisch
  • Beiträge: 26
Re: Motor geht bei etwas mehr Drehzahl aus
« Antwort #40 am: 04. Jun 20, 14:01 »
@Schwarzer_Schakal

Also er schnurrt wie ne Eins !
Auch wenn ich an ne Ampel fahre oder bremse läuft er rund und macht auch keine Mucken mit der Drehzahl.

Es leuchtet halt nur durchgehend die SES Leuchte während der Fahrt.

Werde später nochmal das ECM ausblinken.


Update:

Habe soeben nochmal ausgeblinkt.
Es wird jetzt noch Fehlercode 43 angezeigt!

43 Electronic Spark Control unit (ESC)
43 Throttle Position Sensor (TPS) out of adjustment
43 Front oxygen sensor rich (Cadillac MFI)
43 Knock sensor signal

Wo soll ich da am besten anfangen?


« Letzte Änderung: 04. Jun 20, 15:36 by RePu1980 »
Pontiac Firebird Bj.90
3,1L V6 Automatik

Offline Schwarzer_Schakal

  • Mitglied
  • Beiträge: 451
Re: Motor geht bei etwas mehr Drehzahl aus
« Antwort #41 am: 05. Jun 20, 06:50 »
Moin

Klopfsensor und TPS überprüfen, einmal die Verkablung überprüfen ob alles okay ist.
Und danach einmal die Drosselklappe kontrollieren ob sauber, habt ihr beim einbau der Einspritzdüsen evtl. eine Dichtung vorne an der Drosselklappe beschädigt?
Habt ihr alles wieder dicht zusammen gebaut? Gucke mal alles in Ruhe durch.

Ansonsten TPS einmal neu, ich habe noch einen fast neuen hier rumfliegen.

Grüße
Wir machen keinen Porno Baby wir machen Rock`n Roll......

Offline RePu1980

  • Frischfleisch
  • Beiträge: 26
Re: Motor geht bei etwas mehr Drehzahl aus
« Antwort #42 am: 27. Jun 20, 14:53 »
Soooo ..... es ist endlich vollbraucht !!!

ER LÄUFT ohne Fehler ;-)

Der letzte Fehler kam tatsächlich vom Klopfsensor.
Er hat auch gefühlt mehr Leistung jetzt.

Habe auch letzte Woche die Radläufe hinten noch einmal neu lackieren lassen ;-)

Vielen Dank an Alle für die Hilfestellungen.

Pontiac Firebird Bj.90
3,1L V6 Automatik

Offline Patrick Freitag

  • Mitglied
  • Beiträge: 290
Re: Motor geht bei etwas mehr Drehzahl aus
« Antwort #43 am: 28. Jun 20, 10:52 »
 :thumb: :thumb: :thumb:

P.
´87 Firebird Formular - V8 - 5.0 - Umbau auf TBI L03/E - AT - A/C - Knight Passion Front/ PMDs/ Flowmaster 80/ ´DynamicEFI EBL..

 

SMF spam blocked by CleanTalk