Neueste Beiträge

Autor Thema: Karosserie verzogen.. Erledigt  (Gelesen 1630 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Saberrider

  • Frischfleisch
  • Beiträge: 33
Karosserie verzogen.. Erledigt
« am: 29. Jun 19, 10:01 »
Gestern wollte ich einem quietschendem Geräusch beim einfedern hinten auf die schliche kommen.
Also auffahrrampen hin rückwärts ran und dann zack.  :'(
die Räder haben die rampen unter die schweller befördert  :skandal:
Fahrertür war dabei offen, nun stößt sie beim schließen an den schweller
Beifahrertür war geschlossen schleift nun etwas.
Dach hat sich gewellt wie zu sehen.
Montag geht's zum Karosseriebauer. Hoffe die können das wieder richten :'(

Meint ihr es gibt Hoffnung?  :-\
« Letzte Änderung: 16. Aug 19, 20:14 by Saberrider »

Offline J.C. Denton

  • Mitglied
  • Beiträge: 858
Re: Karosserie verzogen.. Eigenes pech
« Antwort #1 am: 29. Jun 19, 12:39 »
 :o :o :o

Prost Mahlzeit, das wird teuer... Alter Schwede, mein Beileid... ich bin kein Karosserieexperte, aber ich fürchte, der müsste abgerüstet und auf eine Richtbank gestellt werden. Da ist ja das ganze Auto krumm, wenn sich sogar das Dach verzogen hat. Ich hoffe, du hast ein dickes Sparbuch.  :'(
92 Pontiac Firebird 5.0 TPI
88 Pontiac Firebird Trans Am GTA 5.7 TPI

Offline Saberrider

  • Frischfleisch
  • Beiträge: 33
Re: Karosserie verzogen.. Eigenes pech
« Antwort #2 am: 29. Jun 19, 14:35 »
Viel wichtiger als das Geld ist die Machbarkeit.
Ausbauen usw alles kein Thema wenn es zu retten ist.
Könnte mich schwarz ärgern. Hunderte mal schon auf solche rampen gefahren,
Und jetzt das.

Offline Chrissie

  • Administrator
  • Beiträge: 1.035
  • Vogelliebhaber
Re: Karosserie verzogen.. Eigenes pech
« Antwort #3 am: 29. Jun 19, 15:53 »
Ohje. Sowas habe ich auch noch nicht gesehen/gelesen  :o :o :o :skandal: :'( . Mein Beileid und ich drücke die Daumen.


Gruß, Chris


91 Corvette C4
73 Formula 400

Offline Saberrider

  • Frischfleisch
  • Beiträge: 33
Re: Karosserie verzogen.. Eigenes pech
« Antwort #4 am: 01. Jul 19, 19:22 »
Ernüchternder tag gewesen.
Entweder hatten die Werkstätten keine Lust Zeit oder Kompetenz dafür. Jedenfalls bin ich nicht weiter als vorher.
Wo der Schaden liegt ist offensichtlich und nicht damit getan die Tür einzustellen wie es die Meinung einer Werkstatt war.
Ratschläge gab es viele wie beulendok usw aber das der schweller einen Bogen hat und deshalb die Tür nicht will hat keiner gesehen

Einziger Lichtblick: ein bekannter lackiermeister im Ruhestand mit eigenem werkstatthof inkl richtbank und viel Erfahrung auch im Karosserie Bereich hat ihn sich angesehen viel mit dem Kopf geschüttelt und gesagt es ist machbar aber er versteht das es keiner machen möchte.
Er selbst kann es aufgrund des Alters nicht mehr teilt aber gern sein Wissen.
Frühestens in 1-2 Wochen wäre mal Zeit um ihn in seine Werkstatt zu bringen
« Letzte Änderung: 01. Jul 19, 19:51 by Saberrider »

Offline Frank S. Project

  • Mitglied
  • Beiträge: 58
  • PONTIAC 1925-2010 ...seit 1992 gemeinsam unterwegs
Re: Karosserie verzogen.. Eigenes pech
« Antwort #5 am: 01. Jul 19, 23:29 »
Ich lese deinen Beitrag mit großer Anteilnahme, auch weil ich hier im Forum wahrscheinlich der einzige bin, der seinen "Trans Am" von Herzen liebt. Nach 24 Jahren hat mir mein Vermieter die Garage gekündigt und nun steht mein Pontiac 18km entfernt in einer neuen sicheren Behausung.
In Sachen Kompetenz und Fachwissen muß ich Dir recht geben, da sieht's in Deutschland schlecht aus, was nützen Abitur-Abschlüsse wenn nur noch Theorie-Idioten herangezüchtet werden, die Haupt- & Realschüler waren früher besser. Natürlich wird man dein Pontiac irgendwie wieder zurückbiegen können, aber eines sollte Dir bewußt sein....er wird nicht mehr so wie vorher....es wird immer etwas zurück bleiben. Aber das Du das auf dich nehmen möchtest spricht für Dich, könntest Dir ja auch einfach einen anderen kaufen und den "Verbogenen" ausschlachten. Viel Erfolg von Herzen....
* 1992 PONTIAC Firebird "Trans Am" (Geb.13.08.1992)
* 1990 VW Golf II
† 1983 VW Golf I

Offline Saberrider

  • Frischfleisch
  • Beiträge: 33
Re: Karosserie verzogen.. Eigenes pech
« Antwort #6 am: 02. Jul 19, 08:23 »
Ich nehme gerne werkstattempfehlungen an die in der Lage dazu sind.
Auch wenn sie nicht in direkter Nähe liegen.
Muss doch irgendwie machbar sein..

Offline Micha1810

  • Mitglied
  • Beiträge: 398
Re: Karosserie verzogen.. Eigenes pech
« Antwort #7 am: 03. Jul 19, 17:54 »
Ach Du sch...!  :ugly:

Wie ist das genau passiert? Du wolltest rückwärts auf die Rampen und bist dann zu weit gefahren oder was?? Kann mir gar nicht vorstellen, wie es zu diesem Knick im Dach kommt.  :o

Grüße und viel Glück!!!
Micha
aktuell:
94er Calibra 2.0i 8V
90er Camaro RS Targa 5.0 TBI
84er Manta B GT/E 2.0 E
82er Transit Womo 2.0

Offline Pega_de

  • Administrator
  • Beiträge: 885
  • Der im Forum wohnt
    • F Body Forum.de
Re: Karosserie verzogen.. Eigenes pech
« Antwort #8 am: 03. Jul 19, 20:49 »
WENN es einer hinbekommt, dann frag mal ihn hier: https://www.facebook.com/nelson.munyendo?hc_location=ufi

Ist Nelson Munyendo aus Regensburg, von ihm hab ich bisher nur TOP arbeiten gesehen

Offline Schwarzer_Schakal

  • Mitglied
  • Beiträge: 400
Re: Karosserie verzogen.. Eigenes pech
« Antwort #9 am: 04. Jul 19, 14:04 »
Hast du mal die Verkleidung vom Schweller abgenommen, und mal nachgesehen wie das ganze aussieht?
Evtl. haben sich auch nur die Schrauben rausgerissen bzw. sind abgerissen.(Jetzt mal ein ganz dummer Verdacht)

Grüße Thorsten
Wir machen keinen Porno Baby wir machen Rock`n Roll......

Offline Saberrider

  • Frischfleisch
  • Beiträge: 33
Re: Karosserie verzogen.. Eigenes pech
« Antwort #10 am: 04. Jul 19, 19:46 »
Plasteschweller ist bereits runter und leider sieht man auf der fahrerseite den Bogen im Blech mit dem Auge.
Habe aber nun das erste seriöse Angebot fürs richten.
Ob es diese Firma auch wird, mal abwarten aber zumindest gibt es nun den Lichtblick das es machbar ist und der Wagen dann bald wieder grade ist.
Und dann kommen subframe Connectors drunter um das ganze zu stabilisieren

 

SMF spam blocked by CleanTalk