Neueste Beiträge

Autor Thema: Navi Polizei  (Gelesen 301 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Camaro79

  • Frischfleisch
  • Beiträge: 24
Navi Polizei
« am: 14. Feb 19, 09:02 »
Moin, passt nicht unbedingt hier rein,aber da es so viele Profis hier gibt frage ich mal.
Ich habe gerade ein schreiben von der Polizei bekommen,wegen Nötigung.Nächste Woche muss ich zur Polizei zwecks Stellungnahme.Aber zum angegebenen Zeitpunkt war ich nicht mal nah an der Strasse die angegeben wurde.Es geht dabei um meine E Klasse Baujahr 2018.Kann man irgendwie das Navi auslesen,so dass ich Beweisen kann,das die E Klasse weit von der eigentlichen Strasse entfernt war !!!!!!
Falls jemand mir ein Tip geben kann,wäre es echt nett.
Gruss
Stephan

Offline Micha1810

  • Mitglied
  • Beiträge: 337
Re: Navi Polizei
« Antwort #1 am: 14. Feb 19, 09:18 »
Keine Ahnung ob das mit dem Navi geht...und wie relevant das dann für das Verfahren wäre aber hast Du Zeugen?
aktuell:
94er Calibra 2.0i 8V
90er Camaro RS Targa 5.0 TBI
84er Manta B GT/E 2.0 E
82er Transit Womo 2.0

Offline Onkel Feix

  • Mitglied
  • Beiträge: 477
Re: Navi Polizei
« Antwort #2 am: 14. Feb 19, 10:11 »
Wenn du ein Android Handy hast und es nicht explizit deaktiviert hast.....

https://www.google.de/maps/timeline

Hat mir schon hier und da ganz gut geholfen, z.B. um für die Steuererklärung sämtliche Arztbesuche wieder zusammen zu bekommen :)

Nehme an was vergleichbares gibts beim angebissenen Obst ebenfalls....
1989er TransAM GTA
Handgerissen und Historisch :)

Offline Camaro79

  • Frischfleisch
  • Beiträge: 24
Re: Navi Polizei
« Antwort #3 am: 14. Feb 19, 10:44 »
Danke erstmal.Handy ist gut , aber Beweist ja nicht , dass mein Auto bei mir war.Zeuge ist meine 8 jährige Tochter.Ich weiss aber nicht ob das hilft.Ich habe auch einen Parkzettel,aber wie gesagt,steht ja nicht das Auto drauf.Ich werde morgen mal bei Mercedes rumfahren,mal sehen ob die das Navi auslesen.Echt mies sowas.Wirklich nichts getan.

Gruss
Stephan

Offline Camaro79

  • Frischfleisch
  • Beiträge: 24
Re: Navi Polizei
« Antwort #4 am: 14. Feb 19, 10:49 »
Das mit den Handy könnte helfen.Da der Wagen auf Leasing läuft.Versicherungstechnisch darf nur meine Frau und ich fahren.Vielleicht reicht das ja.

Offline Kassenpanzer

  • Mitglied
  • Beiträge: 115
Re: Navi Polizei
« Antwort #5 am: 14. Feb 19, 11:30 »
Die anzeigende Seite muss erst mal einen Beteiligungsnachweis führen. Wenn Du und dein Auto nicht dort waren, wird das ja wohl schwer gelingen. Wenn die einen haben, dann kannst Du ja solche elektronischen Protokolle ermitteln und auswerten lassen.

Offline Rocky48

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.205
  • If it ain't made US it ain't a car
Re: Navi Polizei
« Antwort #6 am: 14. Feb 19, 11:33 »
Wenn du fälschlicherweise wegen Nötigung im Strassenverkehr belangt wirst sollte dein erster Weg zum Fachanwalt führen. Wozu ist man schließlich rechtsschutzversichert.
Gruß vom Highway
Klaus
79 TA bought 79 / buried 81
81 TA bought 81 / sold 89
93 Bird  bought 2011 / sold 2014
92 Bird bought 2014 / still in possession

Offline Billy-the-kid

  • Mitglied
  • Beiträge: 62
Re: Navi Polizei
« Antwort #7 am: 14. Feb 19, 17:47 »
Keine Ahnung ob das mit dem Navi geht...und wie relevant das dann für das Verfahren wäre aber hast Du Zeugen?

Die anzeigende Seite muss erst mal einen Beteiligungsnachweis führen. Wenn Du und dein Auto nicht dort waren, wird das ja wohl schwer gelingen. Wenn die einen haben, dann kannst Du ja solche elektronischen Protokolle ermitteln und auswerten lassen.

Eben, das mit dem "Zeugen/Bezeugen" ist der springende Punkt, und zwar muss derjenige, der dich wegen irgendwas anzeigt/hinhängt, erstmal nen Zeugen finden, nicht du! Wenn du zur angegebenen Zeit gar nicht am angegebenen Ort warst, wird´s wohl schwer werden, dasser einen Zeugen für seine Aussagen findet!
Und falls du es doch gewesen sein KÖNNTEST, es aber niemand bezeugen kann außer dem Anzeigenden, nicht mal dann hast du was zu befürchten.
Bei Aussage gegen Aussage kommt nix rum.

Das einfachste und billigste für dich wird´s erstmal sein, bei der Polizei (wieso musst du eigentlich persönlich vorbei - da reicht das Ausfüllen und Einsenden des Anhörungsbogens!) auszusagen, du weißt von gar nix und warst das nicht und warst sowieso zu dem Zeitpunkt nicht mal an diesem Ort.

Hatte das selbst schon mal durch, wenn der andere alleine im Auto war und keinen Zeugen hat, wird das wegen Aussage-gegen-Aussage eingestellt und die Sache ist für dich beendet. Ohne Kosten.



 

Offline Kassenpanzer

  • Mitglied
  • Beiträge: 115
Re: Navi Polizei
« Antwort #8 am: 14. Feb 19, 18:01 »
Jo, erst mal warten bevor man sich komplett „nackig“ macht. Gibt man gleich alles preis, z.b. wo man laut navi gefahren ist, dann hat die Gegenseite viel Zeit um deine Einwände zu zerpflücken. Am Ende korrigiert man dann vielleicht den Ort des Geschehens, sodass dein navi-Protokoll evtl. gegen dich spricht.

Zugegeben, das wäre dreist und würde im Falle eines Prozesses sicherlich einen Richter skeptisch machen. Trotzdem würde ich mich äußerst bedeckt halten....mein Name ist Hase, ich weiß von nichts

Offline Camaro79

  • Frischfleisch
  • Beiträge: 24
Re: Navi Polizei
« Antwort #9 am: 17. Feb 19, 11:47 »
Moin
Erstmal Danke für die vielen Antworten.Ich werde Donnerstag abwarten und sehen was ich überhaupt verbrochen haben soll.Ich habe jetzt erstmal den Parkschein und den Kreditkartennachweis.Ich habe im Restaurant 10 Minuten nach der angeblichen Nötigung bezahlt.Da es ungefähr 20 Minuten bis zur besagten Strasse dauert, kann ich es unmöglich gewesen sein.Das komische ist,das ich wirklich jede Woche zur besagten Zeit meine Tochter auf der Strasse zum Tanzen fahre.Nur diesmal nicht ,da wir den Geburtstag meiner Frau gefeiert haben.Aber ich kann mich auch nicht erinnern die Woche vorher irgendwas falsch gemacht zu haben.
Ich werde Freitag mal berichten was dabei rauskam.Hoffe das ich erfahre, wer mir da was anhängen will.
Wünsche Euch noch einen schönen Sonntag
« Letzte Änderung: 17. Feb 19, 11:51 by Camaro79 »

 

SMF spam blocked by CleanTalk