Neueste Beiträge

Autor Thema: Frage an die Hobbyfotografen: Suche Kamera  (Gelesen 988 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Little Girl

  • Mitglied
  • Beiträge: 298
  • - 69 Camaro, 97 Camaro -
Frage an die Hobbyfotografen: Suche Kamera
« am: 20. Jan 19, 15:44 »
Hi Leute,
es sind ja auch einige Hobbyfotografen hier im Board unterwegs und da mal meine Frage: Ich suche eine gescheite Digicam mit einfacher Bedienung um schöne und natürliche aussehnde Fotos von Autos zu machen. Wichtig ist dabei dass ich ranzoomen kann und am allerwichtigsten ist dass die Farben nicht verfälscht werden wie z.B. dass aus rot dann pink oder orange wird etc. Mit nicht optimalen Lichtverhältnissen sollte das Teil auch einigermaßen klarkommen.
Ich habe mir auch schon ein paar Lumix im Netz angesehen, aber ich habe leider echt keine Ahnung. Freue mich auf ein paar Tipps von euch. Budget setzte ich jetzt mal so auf 300 €
Danke und LG  :)

Offline Ferdi454

  • Mitglied
  • Beiträge: 213
  • 1-6-5-4-3-2
Re: Frage an die Hobbyfotografen: Suche Kamera
« Antwort #1 am: 20. Jan 19, 19:12 »
Dann bist du mit einer Systemkamera oder Einsteigerspiegelreflex am besten bedient. Farben verfäschen usw. kann man ja mit der Nachbearbeitung sehr gut ausbessern, zumal wenn die Rohdaten (.RAW-Dateien) vorhanden sind. Mit einer normalen Digicam auf JPEG ist dein Spielraum sehr begrenzt..


Beispielsweise eine Canon EOS2000D mit 18-55mm Objektiv klassisch unterwegs

No. 1/28
Soon V8 maybe?

Offline Billy-the-kid

  • Mitglied
  • Beiträge: 75
Re: Frage an die Hobbyfotografen: Suche Kamera
« Antwort #2 am: 20. Jan 19, 19:51 »
Servus!
Ich hab in allen Bereichen Einsteigerkameras, aber mit dem von dir genannten Preisbudget bin ich nie hingekommen (trotz Reduzierung auf das mitgelieferte Standard-Objektiv).
Wir haben als Systemkamera eine brandneu rausgekommene Fuji X-T100 für 600€ (Weihnachtssonderpreis) und als Einsteiger-DSLR (digitale Spiegelreflex) ne grade für 300€ überholte/reparierte Nikon D5300 für Neupreis 700€.
Beide machen gute Bilder, solange die Bedingungen gut sind. Bei unserem Hauptthema (kleine Kinder in geschlossenen Räumen) kämpfen wir noch arg mit den Einstellungen, automatisch geht da (fast) gar nix (aktuell nochmal vom Fotofachhandel bestätigt), muss man viel manuell vorgeben, wir sind noch am Experimentieren.
Aber für deine relativ einfachen Anforderungen (Autofotographie, wahrscheinlich still stehende Autos, kein Dragstrip oder Rundkurs oder so!?) reichen Einsteiger-Systemkameras und Einsteiger-DSLR-Kameras (wie unsere) sicherlich locker aus.


Offline swisscheese

  • Mitglied
  • Beiträge: 488
Re: Frage an die Hobbyfotografen: Suche Kamera
« Antwort #3 am: 21. Jan 19, 07:29 »

Ich hab mir eine Sony RX-100 III geholt da ich zu faul bin um eine grosse Kamera mit mir herumzuschleppen...  ::)
Grosser Sensor um auch bei nicht optimalen Lichtverhältnissen zu knipsen. Bin absolut zufrieden damit.
Beim Zoom kommt es halt darauf an was du willst...
'91 Camaro Z28, 305TPI, T5, G80 G92, C&C T-Tops
'97 Camaro Z28, 30th Anniversary Edition

Offline Ferdi454

  • Mitglied
  • Beiträge: 213
  • 1-6-5-4-3-2
Re: Frage an die Hobbyfotografen: Suche Kamera
« Antwort #4 am: 21. Jan 19, 14:13 »
^ kann ich nur nickend zustimmen..  :thumb:

Da würde ich dir auch ein Stativ sehr zu Herzen legen, muss nicht mal ein teures mit x Gyroskopen und Achsen sein.


Mit etwas Photoshop (und wie gesagt RAW, JPEG drosselt da einiges) kann man auch sowas hier zaubern:

No. 1/28
Soon V8 maybe?

Offline swisscheese

  • Mitglied
  • Beiträge: 488
Re: Frage an die Hobbyfotografen: Suche Kamera
« Antwort #5 am: 21. Jan 19, 21:50 »
cooles Video. sieht ja ganz einfach aus... :ugly:
'91 Camaro Z28, 305TPI, T5, G80 G92, C&C T-Tops
'97 Camaro Z28, 30th Anniversary Edition

Offline Little Girl

  • Mitglied
  • Beiträge: 298
  • - 69 Camaro, 97 Camaro -
Re: Frage an die Hobbyfotografen: Suche Kamera
« Antwort #6 am: 28. Jan 19, 18:13 »
Danke für die Antworten  :)
Naja ganz so professionell wie in dem Video habe ich das Ganze jetzt nicht vor. Die Cam sollte einfach zu bedienen sein und auch automatisch den Fokus machen (heißt das so?). Es geht eher um gute Schnappschüsse mit schönen Farben und brauchbarer Auflösung. Natürlich kann man das Ganze ja auch noch bearbeiten aber das Grundbild sollte schön sein. Und es sollte nicht so abhänig von Lichtverhälnissen sein. Mein Handy fängt z.b. an sobald es dämmert alles so komisch unscharf zu machen und mit Blitz geht gar nicht finde ich.
Freue mich auf weitere Antworten  :thx:

Offline Pega_de

  • Administrator
  • Beiträge: 854
  • Der im Forum wohnt
    • F Body Forum.de
Re: Frage an die Hobbyfotografen: Suche Kamera
« Antwort #7 am: 28. Jan 19, 18:20 »
Lichtstärke spielt eine DSL aus, dazu noch ein gutes Objektiv.

Schau dich mal bei den Canon Einsteiger DSLR um. Geh einfach mal zu Media Markt, Saturn oder was auch immer und spiel mal mit den Cams rum.

Es ist aber einfach so das eine Digicam mehr rauschen wird je dunkler es wird. Da könnte man aber die ISO wieder runter nehmen und die Belichtungszeit hoch drehen.

je mehr ISO, desto mehr Farbrauschen. Helle Umgebung = Niedrige ISO, je dunkler desto mehr ISO. Je länger man Belichtet, desto weniger ISO braucht man.

Offline Billy-the-kid

  • Mitglied
  • Beiträge: 75
Re: Frage an die Hobbyfotografen: Suche Kamera
« Antwort #8 am: 29. Jan 19, 07:47 »
Super erklärt von Pega_de!

Du magst also "so komisch unscharf" net (wenn´s dunkler wird) und Blitz auch net?
Das ist dann natürlich eine Herausforderung für deine Kamera und da wirst net billig wegkommen, weil erstmal isses so, dass man bei dunklerer/dämmriger Umgebung (oder Innenräumen) ENTWEDER nen Blitz braucht (machen die heutigen Kameras in der Automatikeinstellung leider tendenziell lieber nicht!) ODER die ISO sakrisch hoch geht (so sind heutzutage praktisch alle Kameras einprogrammiert: kein Blitz, dafür riesige ISO-Zahlen in die Tausender).
Bei hoher ISO kommst du ohne Blitz aus und das Bild ist trotzdem hell genug, aber je nachdem kann´s dann schon recht grieselig werden von der Auflösung her.

Wenn du also ohne Blitz in dämmriger Umgebung bzw. Innenräumen knipsen willst UND dir net mit irrsinnig hohen ISO-Einstellungen behelfen willst (weil du diese "Grieseligkeit" des Bildes auch net schön findest, da geht´s mir wie dir), dann wird´s eng, die Lösung ist (meines Wissens nur):
etwas teurere Kamera/bessere Qualität mit großem Sensor und gutem, großen Objektiv. Auf dass möglichst viel Licht durchkommt und das Bild auch ohne Blitz hell genug und trotzdem auch scharf genug wird.

Ohne Blitz und ohne hohe ISO-Zahlen wird mit ner billigen Digicam mit festem, winzigkleinen Objektiv net gehen. Minimum bei diesen Anforderungen: Einsteiger-DSLR oder Systemkamera ab ca. 600/700 Euro...


Offline Little Girl

  • Mitglied
  • Beiträge: 298
  • - 69 Camaro, 97 Camaro -
Re: Frage an die Hobbyfotografen: Suche Kamera
« Antwort #9 am: 05. Feb 19, 19:28 »
Ich bekomme nun eine Einsteiger DSLR Camera von einem Forumsmitglied mit einigem an Zubehör und bin schon gespannt drauf wie ich mich damit als Fotografin mache  ;D
Danke für alle Tipps  :thumb:

Offline Ferdi454

  • Mitglied
  • Beiträge: 213
  • 1-6-5-4-3-2
Re: Frage an die Hobbyfotografen: Suche Kamera
« Antwort #10 am: 06. Feb 19, 13:08 »
Sehr cool! In Bezug auf Post-Processing kann ich da gerne weiterhelfen - bin sehr gut ausgestattet mit Photoshop und ähnlichen Tools.


Gerne PN, falls ich (wenn es so weit ist) was aus deinen Schnappschüssen zaubern soll  :D

Und denk bitte daran, in RAW (oder besser RAW+JPEG, also 2 Dateien) zu Fotografieren, mit JPEG verlierst du Unmengen an Qualität/Informationen... Von RAW auf JPEG geht das easy, andersrum aber nicht :)

No. 1/28
Soon V8 maybe?

 

SMF spam blocked by CleanTalk