Neueste Beiträge

Autor Thema: Firebird Heckklappenmotor defekt!?  (Gelesen 4619 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

badcompany730

  • Gast
Firebird Heckklappenmotor defekt!?
« am: 27. Okt 16, 09:15 »
Hallo, seit einigen Tagen habe ich das Problem, dass der Heckklappenmotor meines 1990er Firebirds nicht mehr zuzieht. Er ist in der oberen Position stehen geblieben. Ich habe bereits die LID Sicherung gecheckt die ist aber OK. Den kleinen Hebel/Taster an der Schwarzen Platikbox an die der 4-Adrige Stecker angesteckt ist habe ich auch schon betätigt aber keine Reaktion. Der Motor hat bisher immer einwandfrei Funktioniert. Das Plastikzahnrad und der Hebemechanismus ist auch OK. Es hört sich auch nicht so an als würde der Motor drehen wollen wenn ich die Klappe ins Schloss drücke. Hat jemand Erfahrung mit dem Problem?

Offline Sovebamse

  • Mitglied
  • Beiträge: 343
Antw:Firebird Heckklappenmotor defekt!?
« Antwort #1 am: 27. Okt 16, 12:18 »
Als meiner mal kaputt war (allerdings die Mechanik), hatte ich von Ebay mal einen gebrauchten erhalten, der auch nicht funktioniert hat. Beim Auseinandernehmen des Motors habe ich gesehen, dass eine Kohlebürste fehlte. Die können sich natürlich auch abnützen, ist allerdings eher unwahrscheinlich, da du das Teil ja nicht dauernd hoch- und runterfährst. Aber dennoch, es könnte auch der Motor selbst sein.

Bin jetzt nicht mehr sicher, aber da müsste noch ein Relais sein oder eine Art Schalter, der einrastet, wenn der Motor ganz unten ist oder so. Ich mag mich erinnern, dass dort mal ein Problem lag. Irgendwie war er in der falschen Position stehengeblieben und lief deshalb nicht mehr. Irgendeine Manipulation hat dazu geführt, dass es wieder lief.
Camaro 1988, TBI, Vin E

badcompany730

  • Gast
Antw:Firebird Heckklappenmotor defekt!?
« Antwort #2 am: 28. Okt 16, 09:21 »
So ich habe gestern mal alles druchgemessen und bin bis zum Motor gekommen. Diesen habe ich dann mal abgeschraubt und da kam mir auch schon die eine Kohle entgegen gebröselt. an den Kontakten im Motor konnte ich auch die 12V messen, daher glaube ich dass es nur an der Kohle lag. Weiß jemand wo man eine Passende Kohle für einen solchen Motor herbekommt oder muss ich den ganzen Motor neu kaufen? Gruß

Offline J.C. Denton

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.031
Antw:Firebird Heckklappenmotor defekt!?
« Antwort #3 am: 28. Okt 16, 13:29 »
Hatte schon dasselbe an meinem 92er. Dieser hat allerdings bereits den neuen Motor mit dem Kunststoffträger. Ich hab bei mir in der Firma mal in der Tonne mit dem Elektroschrott gewühlt und einen defekten Fensterhebermotor von einem BMW Z4 gefunden. Die dort vorhandene Kohle war noch völlig intakt. War nur ein bisschen zu groß. Mittels Schleifpapier hab ich sie in Form gebracht und angelötet, seitdem funktioniert wieder alles wie neu.
Such dir einfach auf dem Schrott einen Elektromotor mit ähnlicher Kraft. Da passen die Kohlen mit etwas Geschick optimal.

Grüße,
Oli
92 Pontiac Firebird 5.0 TPI
88 Pontiac Firebird Trans Am GTA 5.7 TPI
85 Pontiac Firebird "Iron Duke" 2.5 TBI

Offline Rocky48

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.300
  • If it ain't made US it ain't a car
Antw:Firebird Heckklappenmotor defekt!?
« Antwort #4 am: 29. Okt 16, 17:05 »
Solltest du da irgendwelche Hilfe brauchen dann melde dich bei mir. Hab die nächste Woche Urlaub  :)
Gruß aus dem Kulmbacher Oberland
Klaus
79 TA bought 79 / buried 81
81 TA bought 81 / sold 89
93 Bird  bought 2011 / sold 2014
92 Bird bought 2014 / still in possession

Offline Sovebamse

  • Mitglied
  • Beiträge: 343
Antw:Firebird Heckklappenmotor defekt!?
« Antwort #5 am: 29. Okt 16, 19:03 »
Na, da hatte ich doch immerhin wenigstens mal mit etwas Recht, was ich vermutete  :cheesy:
Camaro 1988, TBI, Vin E

Offline lichtgarage

  • Mitglied
  • Beiträge: 41
Antw:Firebird Heckklappenmotor defekt!?
« Antwort #6 am: 01. Nov 16, 10:05 »

Ich habe auch Probleme mit dem Heckklappenmotor. Beim Öffnen des Kofferraumes entriegelt dieser zwar, meist fährt aber der Motor nicht nach oben. Ich muss ihn dann mit einem Schraubenzieher und dem eindrücken des kleinen Schnappers nach oben zwingen, wenn ich das geschafft habe, dann schließe ich den Kofferraum und er fährt nach unten - Problem - der Motor hört aber nicht auf zu arbeiten.

Um das Surren abzustellen muss ich mich mit vollem Gewicht - oft noch mit ein bisschen Sprungkraft - auf die Heckklappe setzen und ordentlich Druck ausüben. Woran kann's liegen?
1987 Chevy Camaro 2.8L V6
-----------------------------------
Suche Dashpad & OEM Lenkrad!

Offline Sovebamse

  • Mitglied
  • Beiträge: 343
Antw:Firebird Heckklappenmotor defekt!?
« Antwort #7 am: 01. Nov 16, 11:44 »
Hm, also da ist ja so ein - ich meine mechanischer - Schalter drin, welcher die Richtung des Motors bestimmt. Normalerweise sollte beim Drücken des Schnappers der Motor nur nach unten gehen und wenn der mechanische Schalter einrastet, hört er auf zu ziehen. Sobald der Schnapper durch Öffnen des Deckels nicht mehr gedrückt wird, dreht der Motor in die andere Richtung, bis der Schalter wieder einrastet. Ist schon länger her, seit ich den auseinander hatte. So wie sich das bei dir anhört, ist da irgendwas mit diesem Schalter nicht mehr gut.
Camaro 1988, TBI, Vin E

Offline Rocky48

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.300
  • If it ain't made US it ain't a car
Antw:Firebird Heckklappenmotor defekt!?
« Antwort #8 am: 01. Nov 16, 12:39 »
Ich würde mal das gesamte Schloß mit der Grundplatte neu einjustieren da es scheint, dass deine Haube bei erreichen der Anschlagpunkte den Motoraktivierungshebel nicht freigibt.
Alle Befestigungsschrauben der Grundplatte leicht lösen und das gesamte Schloß etwas nach unten drücken und die Schrauben wieder Festziehen. Nötigenfalls diese Prozedur so oft wiederholen, bis das Surren bei geschlossener Haube aufhört. Dann wird auch das Hochfahren bei Haubenöffnung wieder funzen.
79 TA bought 79 / buried 81
81 TA bought 81 / sold 89
93 Bird  bought 2011 / sold 2014
92 Bird bought 2014 / still in possession

Offline lichtgarage

  • Mitglied
  • Beiträge: 41
Antw:Firebird Heckklappenmotor defekt!?
« Antwort #9 am: 01. Nov 16, 18:01 »
Danke für den guten Tipp - war schonmal die richtige Richtung. Das Problem war, dass die "kaputten" Gasdruckfedern den Motor so belastet haben, dass er ausgeleiert ist - sprich die Zahnräder sich nicht mehr berührten. Ich hab ihn jetzt mit Kabelbindern befestigt und jetzt scheint das Ding wieder seinen Job zu tun. Mal schauen wie lang das Ganze hält.

Und für die Zukunft: Wenn beim Aufsperren die Klappe nicht von selbst hochfährt - sofort Federn tauschen!

1987 Chevy Camaro 2.8L V6
-----------------------------------
Suche Dashpad & OEM Lenkrad!

Offline sirawen

  • Neuzugang
  • Beiträge: 4
Re: Firebird Heckklappenmotor defekt!?
« Antwort #10 am: 26. Aug 22, 21:12 »
Ich kram den alten Post mal wieder aus, um keinen neuen aufzumachen, da selbes Thema.

Manchmal ist dieses Teil ja schon ein Phänomen. Ich hatte auch das Problem, dass der Motor/Schließmechanismus nicht mehr funktioniert hat.
Anfangs nur sporadisch länger gebraucht, bis er nach dem Schließen angesprungen ist und runter gefahren hat (Zwischen 5min und 2 Std.). Irgendwann ging gar nichts mehr, und zwar in runter gefahrener Stellung. Das mechanische öffnen per Schlüssel hat noch funktioniert, aber der Schlitten war zu weit unten, so dass die Heckklappe selbst mit druck nicht einrasten wollte (bin jetzt nicht drauf gesprungen). Also mit nur aufgelegter Heckklappe nach hause gefahren, ansonsten alles tot.
Hier im Forum ein wenig gelesen und auch ein recht hilfreiches Video angeschaut:


- Alle Steckverbindungen gesichtet. Kein Gammel, alles tiptop.
- Dann Teile durchgemessen. Vor dem Relais kamen 12V an
- hinter dem Relais 12V raus. Immerhin, trotzdem einfach tot.
- Motor ausgebaut und zerlegt. Die Kohlen sahen noch gut aus (siehe Foto).



- auch das Gehäuse & die Gewinde gecheckt, nix augenscheinlich schäbig, außer leichte Risse wo die Schrauben sitzen.
- das Fett sah nicht zu trocken aus, einfach wieder ein bisschen verteilt.
- Also dem schwarzen Kästchen mit dem Klickschalter gewidmet. Wollte das nicht aufbrechen, daher nur paar mal Schalter geklickt, durchgemessen
- Schalter unten, kamen 12V hinten raus. Schalter oben, kamen 10V hinten raus (??? ist das normal ???).
- Sonst nichts gefunden. Motor dran gehängt, Strom drauf... auf einmal ging es wieder !!

Nach zwei Tagen Benutzung hängt er allerdings wieder! Jetzt in der Stellung ganz oben. Was kann ich tun?

Verstehe es noch nicht.
Am liebsten würde ich Ersatz beschaffen.

Ich bin in der Annahme, dass ich das Ältere System in der Baureihe habe, zu dem es keinen Ersatzmotor mehr gibt.




2) Und dass dieser Motor nicht passt und man den passenden neu oder überholt nicht mehr bekommt?
https://www.hawksmotorsports.com/86-91-camaro-firebird-hatch-motor-rebuild-kit-includes-hatch-motor-w-housing-gear-guides/

Weil dieser müsste ja das andere System sein
https://www.top-downsolutions.com/hatch-pull-down-items/86-91-Camaro-Firebird-Deluxe-Hatch-Pull-Down-Kit
(mal abgesehen davon, das sich bei TDS im Versand Deutschland nicht mehr auswählen lässt)

3) Gibt es noch irgendwo dieses komisches Gehäuse mit Kippschalter?

Neue Gasdruckdämpfer wurden installiert und Plastikschienen für die Führung sind bereits bestellt.

Falls jemand noch einen Tip oder Hinweis hat, immer her damit! :)

Andi
« Letzte Änderung: 01. Sep 22, 22:44 von sirawen »
seit 17 Jahren 1991 Firebird 3,1L V6 (LH0)

Offline J.C. Denton

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.031
Re: Firebird Heckklappenmotor defekt!?
« Antwort #11 am: 06. Sep 22, 09:42 »
Ich habe mich intensiv mit den beiden Varianten der Heckklappenmotoren beschäftigt und kenne die Teile mittlerweile sehr gut.

Du hast da die ältere Version von 86-91,5. Somit sind die Teile aus deinen beiden Links von Hawks und TDS korrekt. Teile für die 91,5-92 Variante gibt es kaum noch, du hast etwas mehr Glück. Was stimmt ist, das TDS nicht mehr in die gesamte EU liefert, da sich zum 01.07. diesen Jahres irgendwelche zollrechtlichen Dinge geändert haben. Für so ein kleines Unternehmen lohnt sich der Aufwand nicht, ich hatte mit Lon darüber gesprochen (Inhaber von TDS). Er versendet aber noch in die Schweiz, da die EU-Bestimmungen dort logischerweise nicht gelten. Wenn du einen Kontakt dort hast, kannst du über die Schweiz bestellen.

Dein "Gehäuse mit Kippschalter" ist der Latch Switch. Diesen gibt es schon lange nicht mehr neu und ich würde behaupten, das dieser auch bei dir das Problem ist. Der Schalter ist sozusagen das "Gehirn" des Heckklappenmotors. Bei eBay USA war letztens mal ein NOS Teil drin, für um die 300 Dollar meine ich. In den meisten Fällen ist intern in dem Schalter eine Metallzunge verbrannt oder verbogen. Du kannst die kleinen Nieten aufbohren und mal reinschauen und die Kontakte und Anschlüsse reinigen/nacharbeiten, nachher wieder vernieten. Oder nach einem funktionierenden Gebrauchtteil suchen.

Grüße,
Oli
92 Pontiac Firebird 5.0 TPI
88 Pontiac Firebird Trans Am GTA 5.7 TPI
85 Pontiac Firebird "Iron Duke" 2.5 TBI

Offline KHB

  • Mitglied
  • Beiträge: 194
  • IROC Z BJ. 88
Re: Firebird Heckklappenmotor defekt!?
« Antwort #12 am: 13. Sep 22, 18:57 »
Ich habe meinen mal zerlegt. Habe ich auch eingestellt aber die Bilder sind weg. Aufgebohrt und gereinigt. mit Schrauben wieder zugemacht und seitdem läuft es perfekt. Defekt war nix nur altes Fett und Staub.

 

SMF spam blocked by CleanTalk